Das war mein 2012 – Ein Jahresrückblick

Wie im letzten Jahr soll es auch in 2012 wieder einen Jahresrückblick geben, auch wenn ich ihn ganz anders aufbauen werde als den letzten.

Das Jahr 2012 war sehr turbulent, ich habe zweimal den Job gewechselt und musste leider erfahren, dass es Menschen gibt, deren Bekanntschaft ich wirklich niemandem auf dieser Welt wünsche. Gleichzeitig durfte ich aber auch wieder einmal erleben, wie schön es ist, solch eine tolle Familie, fantastische Freunde und einen großartigen Freund zu haben – Menschen, die auch in dieser nicht wirklich schönen Zeit immer für mich da waren und mich unterstützt haben. Dafür bin ich unglaublich dankbar! So nimmt mein persönliches 2012 nicht nur privat sondern auch beruflich ein glückliches Ende.

Auch auf meinem Blog ist in diesem Jahr so einiges passiert und es wurden immer mehr treue Leser, die mich auf meinen Reisen und Ausflügen zumindest virtuell begleiten. Lasst uns noch einmal gemeinsam die Highlights von Fernweh und so erleben.

 

Im Januar stand bereits meine erste Reise an. Es ging in mein geliebtes Wien, wo ich Gast beim Ball der Offiziere war und neben Audrey Hepburn sitzen durfte. In Aachen ging es für einen Nachmittag in das Zeitungsmuseum und bei uns zogen zwei süße Mitbewohner ein.

Der Februar fiel reisetechnisch eher mau aus. Ich nahm am Twittwoch in Aachen teil und startete meinen Kanal auf youtube. Außerdem gab es ein paar Rezepte auf Fernweh und so.

 

Meine erste berufliche Reise in 2012 führte mich im März auf eine Konferenz in Berlin, wo ich einen Tag am Alex verbrachte, auf einer Bustour durch die Hauptstadt viel neues lernte und mich mit einer Freundin im Transit traf. Außerdem besuchte ich meine beste Freundin in Karlsruhe und tanzte mit meinem Freund in den Frühling. Den ersten Award gab es für Fernweh und so auch.

 

Im April habe ich so einiges unternommen. So wandelte ich beispielsweise bei einem Besuch im Haus der Geschichte auf den Spuren der BRD und lernte in Aachen so einiges über den ehemaligen Weinanbau in der Stadt. Auf dem Weg nach Hause machten mein Freund und ich einen Zwischenstopp in Höxter und wurden an Ostern positiv von Hildesheim überrascht. Bevor es ins Hotel Matamba ging, bummelten wir noch ein wenig durch Brühl und erlebten dann einen tollen Tag im Phantasialand. Außerdem ging es das erste Mal nach Stuttgart, wo wir eine Freundin besuchten. Mein youtube Kanal wurde wieder eingestampft und statt dessen Kosmetik und so ins Leben gerufen.

 

Dann war es endlich soweit: Anfang Mai ging es für mich und eine Freundin für ein paar Tage nach Brighton. Die Anreise war zwar etwas hektisch und am Vormittag des ersten Tages regnete es, doch bei unserem Ausflug nach Lewes und auch am dritten Tag hatten wir Glück mit dem Wetter und eine Menge Spaß. Den Familienbesuch nutzten wir dann vor unserem Urlaub an der Mosel für eine Stadtführung in Aachen. Danach ging es dann mit dem Bulli für eine Woche an die Mosel, wo wir einen richtig schönen Urlaub verlebten und nicht nur viele Eindrücke sondern auch leckeren Wein einpackten.

 

Die liebe Jana von Sonne & Wolken kam mich im Juni besuchen und wir verbrachten einen schönen Tag in Brüssel. Außerdem habe ich das erste mal bei Picture my Day teilgenommen und ein unglaublich tolles Konzert der Ärzte in Köln erlebt. Ein Tagesausflug stand auch an und zwar nach Solingen in den Müngstener Brückenpark und zum Schloss Burg.

 

Der Juli war wieder ruhig, was vor allem mit der Klausurenphase meines Freundes zusammen hängt. Ich war bei Neue Blogs to the Top dabei und habe an einer Reisebloggeraktion von HostelBookers teilgenommen, aus der ein reger Kontakt und bisher zwei Gastartikel entstanden sind. Ich habe euch außerdem mit nach Köln zu den Kölner Lichtern genommen und von meiner Patenschaft im Tierheim erzählt.

 

Im August stand mein ganz persönliches Highlight an, mein Freund und ich feierten unser 10jähriges und hängten unser Schloss an die Hohenzollernbrücke in Köln. Beim Lesen meines eigenen Blogs ist mir dann eingefallen, dass ich noch gar nicht über die Airshow in Florennes berichtet hatte, die wir bereits Ende Juni besucht hatten. Ende August gab es dann noch mal ein sehr aufregendes Wochenende, da unser Bulli eine sehr zickige Phase hatte und uns fast einen Strich durch die Hochzeit von Freunden machte. Dank eines Kumpels, seiner unglaublichen Hilfsbereitschaft und seines technischen Verständnisses wurde dann aber doch noch alles gut. Ich habe euch auch die Twitter Reisenacht vorgestellt und mein erster Gastpost bei HostelBookers ist erschienen.

 

Nachdem der Großteil der Prüfungen überstanden war, standen für meinen Freund und mich im September wieder mehr kleinere Ausflüge auf dem Programm. So beispielsweise in den Duisburger Zoo und nach Düsseldorf. In unserem Stadtteil fand außerdem das Lichterfest statt, wo wir bei einem Bierchen der Band lauschten und uns das kleine Feuerwerk ansahen. Auch kulinarisch gab es Highlights. Mit einer Freundin durfte ich an einem gehobenen Brunch teilnehmen und mein Freund und ich genossen das Abschiedsgeschenk meiner ehemaligen Kollegen.

 

Eine Neuerung gab es im Oktober auf Fernweh und so: Kaffeeklatsch mit… Als erstes durfte sich Mila meinen Fragen stellen und so habe ich endlich auch mal jemanden kennen gelernt, den ich bisher nur virtuell kannte. Weitere Treffen werden sicher folgen. Unser Bulli brachte uns nach Ahrweiler, wo wir an einem Braukurs teilnahmen und den Regierungsbunker besuchten. Krönender Abschluss des goldenen Oktober war der Besuch bei Jana in Frankfurt.

 

Im November durfte ich gemeinsam mit meinem Freund zur Eröffnung eines neuartigen Sushi-Restaurants in Aachen und mich von der Qualität der Speisen überzeugen. Unser Ausflug nach Lüttich war kurz und weniger spaktakulär. Allein ging es für mich dann ein paar Stunden nach Monschau, wo ich nicht nur leckeren Senf kaufte, sondern viele schöne Ecken entdeckte. Außerdem ging mein zweiter Gastartikel bei HostelBookers online.

 

Der Dezember war natürlich von Glühwein trinken, Geschenke kaufen und Wohnung schmücken geprägt. Doch gleich zu Beginn gab es ein ganz besonderes Highlight (eigentlich zwei, denn meine beste Freundin besuchte mich in Aachen). Gemeinsam mit einer Freundin durfte ich am Swap in the City Event in Köln teilnehmen und das kostenlos, denn ich hatte zwei Karten bei Lush gewonnen. Auch im Dezember war ich wieder einen Tag allein unterwegs, mein Weg führte mich nach Duisburg zu einem spektakulären Aussichtspunkt. Nach Kornelimünster begleitete mich dann mein Freund wieder und der niedliche Stadtteil entlockte mir viele ahs und ohs. Ein richtig tolles Event war mal wieder Gospel meets Unplugged! Weniger spektakulär war leider unser Besuch der Pixar-Ausstellung in Bonn… Grund zur Freude hatte ich, als ich erfuhr, dass Fernweh und so laut eDreams zu den Top Reiseblogs 2012 gehört. Und dann war da noch mein zweiter Picture my Day.

Ihr seht, ich durfte in 2012 so einiges erleben und auch das nächste Jahr wird wieder spannend. Geplant sind auf jeden Fall zwei Wochen USA, ein Wochenende in Amsterdam und eins in Münster. Über Himmelfahrt wird es nach Berlin gehen und der Gutschein für einen Schnuppertauchkurs will auch eingelöst werden. Auf das alles und auf viele weitere kleine und große Ausflüge freue ich mich jetzt schon. Leider wird es auch ein sehr nervenaufreibendes Jahr, denn mein Freund steckt in den letzten Zügen seines Studiums.

Ich hoffe, dass ihr mich auch in 2013 begleiten und mir weiterhin viele tolle Kommentare hinterlassen werdet, denn ohne euch würde das Bloggen nur halb so viel Spaß machen. Wenn auch ihr einen Jahresrückblick verfasst habt, könnt ihr mir gerne einen Link in den Kommentaren hinterlassen.

Noch mehr spannende Posts:

12 comments

  1. Liebe Jessi,
    ein schöner Rückblick, bei dem ich noch das ein pder andere entdecken konnte. Das Bild von Audrey und Dir ist übrigens der Hit! 🙂
    Und ich habe Lust auf Sushi bekommen, grrr. ;))
    Ich wünsch Dir ein tolles Jahresende, ein bisschen weniger negativen Stress im neuen Jahr und rutsch gut rein,
    LG /inka

    • Vielen lieben Dank! 🙂
      Sushi bekommst du in nächster Zeit wohl eher nicht, oder? Aber dann hast du was, auf das du dich nach deiner großen Reise freuen kannst! Bin gespannt, was du uns noch alles zeigen wirst!

      Dir auch einen guten Rutsch und liebe Grüße
      Jessi

  2. Sehr genial und ich bin sehr froh, dass ich dich 2012 begleiten durfte. 🙂 Ich freue mich schon auf das nächste Jahr.
    Ganz liebe Grüße
    Christina

  3. Wie immer wunderbar geschrieben, mein Sonnenschein!!
    Ich freue mich auch in 2013 wieder auf viele schöne Stunden mit dir.
    Liebe Grüße und Bussi
    Sarah

  4. Ein schöner Jahresrückblick und Du hast wirklich viel erlebt. Ich bin gespannt was 2013 so kommen wird und wünsche Dir dafür alles Liebe! XOXO, Nadine

  5. Ich möchte dir ein großes Lob aussprechen, denn dein Jahresrückblick ist dir wunderbar gelungen. Da hast du ja wirklich so einiges erlebt in 2012. Mein Jahr war dagegen sichtlich ruhiger, aber auch wesentlich weniger spannend: Alleine deine vielen, unterschiedlichen Reiseziele – da können andere ja kaum mithalten. Ich werde ab jetzt gerne regelmäßig wiederkommen und schauen, ob 2013 bei dir ebenso bunt und abwechslungsreich wird 🙂

    • Vielen lieben Dank! Freut mich, wenn dir meine Beiträge gefallen und du öfter mal vorbei schaust. 🙂

      Liebe Grüße
      Jessi

Schreibe einen Kommentar

Required fields are marked *.