Ein neues Sushi-Konzept für Aachen: Ozaki

Crazy Sushi, Best Friends, Lemongrass – Aachen hat einiges an gutem und trotzdem bezahlbarem Sushi zu bieten. Doch seit Montag (05.11.2012) gibt es ein weiteres Sushirestaurant in der Kaiserstadt: Ozaki – Sushi & Grill. Das Konzept unterscheidet sich ganz und gar von dem der eingesessenen Anbieter der leckeren asiatischen Spezialität. Es handelt sich nämlich um ein all u can eat Restaurant. Dabei bedienen sich die Gäste allerdings nicht an einem Buffet, sondern wählen aus der umfangreichen Speisekarte (90 verschiedene Sushi und Grillgerichte) bis zu sieben Gerichte. Sind diese verzehrt, können weitere sieben Gerichte geordert werden. Bis man platzt…

Ein Teil der umfangreichen Speisekarte im Ozaki

Am 04.11.2012 hat die feierliche Einweihung des Ozaki stattgefunden und ich durfte zusammen mit meinem Freund teilnehmen. Mein erstes Blogger-Event also. Die Freude war groß und gespannt betraten wir um 17:00 das großräumige, moderne Restaurant in der Blondelstraße. Ein DJ sorgte für Musik und die freundlichen Jungs und Mädels vom Serviceteam verteilten Sekt und O-Saft. Begrüßt wurde jeder einzelne Gast per Handschlag durch den Eigentümer und die Restaurantleiterin. Ich war beeindruckt und fühlte mich sofort wohl. Abgesehen von mir waren noch weitere Blogger eingeladen, unter anderem Marie von she likes, deren Blog ich seitdem lese. Auch die Presse war anwesend und bald war das Restaurant gut gefüllt mit neugierigen Gästen, die immer wieder ihre Kameras zückten (ich natürlich auch).

Das Ozaki bietet Platz für 140 Gäste
Begrüßt werden die Gäste des Ozaki durch die Asien-typischen Katzen
Die Deko des Ozaki: landestypisch und nicht überladen
Im Vordergrund wird aufgelegt, im Hintergrund gerollt
Deko an der Decke des Sanitärbereichs
Gemütliche Einweihungsparty im Ozaki

Dann ging es endlich los: Teller mit Fingerfood und Sushi wurden hineingetragen. Zuerst probierten wir die Gemüsetaschen, Garnelenspieße und Frühlingsrollen. Anschließend machten wir uns voller Genuss über das Sushi her. Alles war sehr, sehr lecker! Das Sushi sah gut aus, fiel nicht auseinander und schmeckte fantastisch. Nigiris sind mir grundsätzlich zu groß und als ich eines durchteilen wollte, glitt mein Stäbchen wie durch Butter. Daumen hoch!

Vorfreude auf Sushi im Ozaki
Garnelenspieße, Frühlingsrollen und Gemüsetaschen im Ozaki
Sushi satt im Ozaki

Auch Vanessa, zuständig für PR, Marketing und Social Media gesellte sich eine ganze Weile zu uns, überreichte mir eine sehr informative Pressemappe inklusive Restaurantgutschein (!) und erzählte von ihrer Liebe zu Asien.

Mit neuem Blazer bei der Eröffnung des Ozaki

Ich bin gespannt, wie das neuartige Ozaki-Konzept in Aachen ankommen wird. Mich haben die Sushi-Spezialisten auf jeden Fall überzeugt und ich werde wieder kommen.

Noch mehr spannende Posts:

8 comments

  1. Ui, herzlichen Glückwunsch! 🙂
    Und dass so ein Blogger-Event beiden Seiten was bringt, kann man z.B. daran sehen, dass ich nächste Woche mein Freundes-Abschiedsessen im Transit feiern werde – auf Deine Empfehlung hin, wenn ich mich recht entsinne. 🙂
    Lg /inka

    • Vielen Dank!
      Oh, super! Das freut mich aber! Dann hoffe ich mal, dass ihr genauso begeistert seid wie ich!

      Liebe Grüße
      Jessi

  2. Hallo Jessi,

    schöner Artikel und definitiv appetitanregend 😀
    Rein aus Neugier, gibt es das Oishi in Aachen eigentlich noch? Da war ich auch immer sehr gern… nicht groß, aber lecker 🙂

    Liebe Grüße,
    Carina

  3. Huhu Jessi, vielen Dank fürs Verlinken und Folgen :))
    Mein Post dazu kommt auch die Woche endlich mal online, habe dich auch erwähnt!

    Liebe Grüße!

    Marie

    p.s. Ich mag blaue Blazer! 😉

    • Das ist aber lieb, danke! Da freue ich mich!
      Ich mag meinen neuen Blazer auch. 😉

      Sonnige Grüße
      Jessi

  4. Das sieht echt lecker aus, wenn ich mal wieder in Aachen bin, müssen wir mal dort hingehen!!!
    PS: Glaub nicht, dass ich deine Posts noch nicht gelesen habe, das tue ich immer schon gleich auf dem Handy…hab nur festgestellt dass ich etwas kommentierfaul geworden bin… 😉
    Bussi, Jana

Schreibe einen Kommentar

Required fields are marked *.