Ein Herz für Tiere

Hallo ihr Lieben,
ja, ein Herz für Tiere hatte ich eigentlich schon immer. Tiere selbst leider nicht – Allergiker in der Familie. Eine Zeit lang hatte ich dann ein Aquarium, erst mit einer Goldfischart, dann ein Warmwasseraquarium. Nach dem Studium zog dann in Aachen ein Hamster bei mir ein, der leider nicht lange blieb. Anfang des Jahres habe ich uns zwei Meerschweinchen aus dem Tierheim geholt, die sich mittlerweile sehr gut eingelebt haben und pudelwohl fühlen. Bei diesem ersten Besuch im Tierheim habe ich mir auch ein Formular für eine Patenschaft mitgenommen. Ende Mai folgte dann die Patenschulung und Sonntag habe ich es endlich mal geschafft, meinen Pflichten und Rechten als Patin nachzugehen.

Als Tierpate tut man den Tieren des Aachener Tierheims doppelt Gutes: Erstens muss man mindestens € 6,- im Monat spenden und zweitens darf man mit Hunden Gassi gehen und Katzen beschmusen. Für mich kommt vor allem erstes in Frage, denn ich bin ein absoluter Hundenarr. Der einzige Grund, weshalb ich keinen eigenen habe, ist, dass ich Hunde so sehr liebe und es nicht über’s Herz bringen könnte, ihn den ganzen Tag allein zu lassen. 
Als ich Sonntagvormittag ins Tierheim kam, waren schon viele Hunde unterwegs und die meisten anderen hatten bereits einen Spaziergang hinter sich. Kein Wunder bei dem herrlichen Sommerwetter! Zwei Chiwawas standen noch zur Verfügung und da ein weiteres Mädel zeitgleich mit mir im Tierheim ankam, bekamen wir zwei die kleinen Kerlchen in die Hand gedrückt und gingen dann zu viert spazieren. Das war gar nicht so einfach, denn die Hunde schienen ein wenig verwirrt, blieben immer wieder stehen und schraken vor Autos, Menschen und anderen Hunden zurück. Wir schafften es aber dennoch eine kleine Runde zu gehen, was etwa eine Stunde in Anspruch nahm. 
Ich finde es im Tierheim immer so traurig, wenn ich die pelzigen Vierbeiner in ihren Käfigen sehe und hoffe, dass ich ihnen durch meine Patenschaft ein bisschen Freude ins Leben zaubern kann. Wie kann man sein Tier bloß aussetzen oder einfach abschieben (ich weiß, es gibt auch Gründe, wie eine plötzliche Allergie)? Für mich steht jedenfalls fest, dass ich meine Tiere immer wieder aus dem Tierheim holen werde und nicht aus der Zoohandlung.

Noch mehr spannende Posts:

16 comments

  1. Gute Sache!
    Wir haben unseren Coperl von einer Tierschutzorganisation aus Italien. Ist natürlich nicht immer leicht, wenn man die vollständige Geschichte nicht kennt. Er hat zum Beispiel riesige Angst vor Männern. Meinen Dad hat er inzwischen akzeptiert, aber bei allen anderen schreckt er immer zurück!
    Wünsche dir noch viele schöne Spaziergänge 🙂

    LG

  2. Coole Sache, ich gucke gerade direkt mal nach, ob es sowas bei mir in der Nähe auch gibt 🙂 Liebe Grüße aotearoa

  3. Find ich auch super! Ich hätte auch supergerne einen Hund – aber ich bin ja eh schon den ganzen Tag weg und ansonsten so viel auf Reisen – das geht einfach nicht 😉
    Bussi, Jana

    • Ja, man kann nicht alles haben, aber vielleicht ändern sich ja einige Dinge irgendwann und ich kann doch mal einen haben. Wer weiß? 🙂

      Bussi

  4. Ich fände Katzen super, bin aber auch allergisch… Es geht mir auch immer so, dass ich nur die hübschesten Cover in die Hand nehme. Wie könnte es denn anders sein, bei der Auswahl? Alte Bücher haben alle den gleichen, einfärbigen Leineneinband, damals hat man wohl nach Autor ausgewählt, aber heute wäre das ein Ding der Unmöglichkeit, oder? 😉 LG, Mary

    • Oh, das ist aber schade!

      Ja, das wäre wohl wirklich unmöglich, außer man hat einen Lieblingsautor, dann sucht man nach dem und nicht nach dem schönsten Cover. 🙂

      Liebe Grüße
      Jessi

  5. ich kann auch nicht verstehen dass man tiere einfach so abgibt. ich selber hab meine katze schon seit 11 jahren. ich hab sie damals auch nur genommen weil ein bekannter sie nicht mehr wollte (obwohl sie noch ein baby war). es war wirklich nicht immer einfach und ich hab mir öfter mal gedacht wie praktisch es wäre kein haustier zu haben. aber trotzdem fühle ich mich für sie verantwortlich… und würde sie nur im aller äußersten notfall abgeben. und ich finde so sollte das jeder handhaben der ein tier aufnimmt.

    lg
    verena*

  6. Wow, deinen neuen Header sehe ich jetzt erst! Gefällt mich supergut! Bin gespannt was du noch so vor hast 😉

  7. Von mir auch einen großen Glückwunsch für das Face-Lift!! Sieht gut aus!
    Bin sehr neidisch! Und das Tolle ist ja, dass man mit so einer Patenschaft alle Vorteile eines Haustieres genießen kann und trotzdem Sonntagmorgen ausschlafen kann. :o)Irgendwann gibts ne Spritze, danach kann ich dann hoffentlich auch alle Tiere bespaßen.
    LG :o*

Schreibe einen Kommentar

Required fields are marked *.