Deutschland, Übernachten
Kommentare 2

Camping auf Löwenzahn-Art

Habt ihr als Kind auch so gerne Löwenzahn mit Peter Lustig geschaut? Dann habt ihr euch sicherlich auch gefragt, wie es sein muss, in einem Bauwagen zu wohnen, oder? Falls ihr diese Frage bisher nicht beantworten konntet, das aber gerne nachholen möchtet, dann kann ich euch empfehlen, einmal nach Mülheim an der Ruhr zu fahren. Dort habt ihr nämlich die Möglichkeit, zumindest auf Zeit in einem Bauwagen zu wohnen. Und das auch noch richtig idyllisch direkt an der Ruhr.

Als wir am Bauwagenhotel ankommen, ist auf dem Gelände nicht mehr viel los und von den vier ausgebauten Bauwagen stehen nur noch zwei auf der Wiese an der Ruhr. Da wir uns für unseren Aufenthalt das letzte Wochenende vor der Winterpause ausgeguckt haben, sind zwei Bauwagen bereits abgebaut. Wir werden herzlich begrüßt und dürfen zum Ausladen mit unserem Bulli bis zum Bauwagen vorfahren. Anschließend parken wir ihn auf dem zugehörigen Stellplatz vor dem Gelände.

Bauwagen 2 bietet Platz für zwei Personen

Die vier ausgebauten Bauwagen sind unterschiedlich groß und bieten Platz für 2, 3 oder 4 Personen. Wir haben einen kleinen Wagen für zwei Personen gebucht. Uns stehen ein Bett, ein kleiner Tisch mit zwei Stühlen und eine Küchenzeile inkl. fließend Wasser und Strom zur Verfügung. Wie auf einem Campingplatz üblich gibt es Gemeinschaftswaschräume, die wir aufgrund des nahenden Saisonendes so gut wie für uns alleine haben.

Nachdem wir unser Gepäck unter dem Bett verstaut haben, machen wir es uns auf der zum Bauwagen gehörenden Terrasse bequem und genießen die Ruhe um uns herum – mit Blick ins Grüne und auf die Ruhr. Wer mag, kann hier sogar grillen. Oder ein Kanu leihen, um die Ruhr unsicher zu machen. Wir haben unser SUP dabei, mit dem mein Mann eine Runde dreht.

Bauwagen mit Blick aufs Wasser

Am nächsten Tag radeln wir ins Zentrum von Mülheim, wo wir Danny und seine Frau treffen. Nach einem leckeren Eisbecher spazieren wir durch die Stadt und verbringen einen schönen, unterhaltsamen und informativen Tag zusammen. Am Abend nutzen wir die kleine Küche des Bauwagens und machen es uns anschließend gemütlich.

Zum Bauwagen gehört auch eine Terrasse

Wer dem Camping gegenüber nicht abgeneigt ist und kein Problem mit wenig Platz hat, wird sicherlich eine genauso schöne Zeit im Bauwagenhotel verbringen wie wir. Ich empfehle euch jedoch, lieber im Früh- oder Spätsommer zu kommen, da das Wetter dann tendenziell besser – vor allem wärmer – ist und ihr die Aktivitäten auf dem Wasser sowie die Terrasse mit Grill besser ausnutzen könnt.

Ich freue mich über das Teilen dieses Beitrags:

Noch mehr spannende Posts:

2 Kommentare

  1. Als ich den South Downs Way in Großbritannien gewandert bin, habe ich einmal in so einem Schäferwagen übernachtet, wie das dort hieß.
    Es waren eigentlich zwei Wägen: Einer mit Bett und Stühlen, und der andere hatte das Bad.

    Es war suuuper gemütlich!
    Aber gut, wenn man den ganzen Tag wandert, schläft man wahrscheinlich überall gut. :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.