Zwei Orte zum Verweilen in Kempen

Nachdem ich euch am Sonntag auf einen kulturellen Bummel durch Kempen mitgenommen habe, möchte ich euch heute noch zeigen, wo ihr euch stärken, vor einem Regenschauer schützen und an schönen Dingen laben könnt.

Fangen wir mit dem leiblichen Wohl an: Das Café Lekkerey spricht mich mit seiner romantischen, pastelligen Deko sofort an. Ein Blick auf die Karte verrät mir außerdem, dass es auch laktosefreie und Sojamilch gibt. Die Entscheidung, nach meinem Stadtrundgang noch einmal in die Tiefstraße zu kommen, um etwas zu trinken, ist also schnell gefallen.

Ein Ort zum Verweilen: Die Lekkerey in Kempen.

 

Alles ist mit viel Liebe gestaltet, auf dem Tresen locken verschiedene Kuchen und Cupcakes, kleine Schilder auf den Tischen preisen frisch gebackene Waffeln an. Ich bestelle mir einen Latte Macchiato mit Sojamilch und vertiefe mich in den Reiseführer für den nächsten Urlaub. Das Ambiente gefällt mir sehr gut, der Service ist top und mein Getränk schmeckt auch. Schade, dass ich nichts von den süßen Leckereien probieren kann…

In der Kirchgasse wird mein Schritt durch bunt dekorierte Fenster gebremst. Fräulein Rosaliese winkt mir zu und ich lasse mich nicht lange bitten. Der kleine Eckladen ist bis unter die Decke mit Regalen voller bunter Stoffe, Geschirr und zuckersüßen Dekorationsgegenständen bestückt. Hier schlägt jedes DIY- und Zuckerbäckerinnen-Herz höher. Ich entdecke hübsche Bänder, bunte Kekstüten und witzige Schlüsselanhänger. Wie durch ein Wunder verlasse ich den Laden, ohne etwas zu kaufen, jedoch mit einem Lächeln auf den Lippen. Zum Glück gibt es das Fräulein mit all ihren schönen Dingen auch im Inernet.

Noch mehr spannende Posts:

5 comments

  1. Kempen ist immer toll und quasi 2. Zuhause 😉 Auch sehr gut: Mein Café. Und tolle Geocaches liegen ebenfalls dort, mit besten (Kultur)Rundgang auch durch die nicht bekannten, schönen alten Gassen 😉

  2. Jedes Mal wenn ich von deinem Kempen lese, schrecke ich verwundert auf, dass du so nah bei mir bist, aber leider heißt der Ort Kempten. 😉
    Der Ausflug muss sehr schön gewesen sein und alleine beim Namen Lekkerey wäre ich wohl hängen geblieben. ^_^

    Liebe Grüße
    Christina

    • Ja, hier fehlt ein Buchstabe! 😉
      Das glaube ich dir gerne, dass du auch in den Laden spaziert wärst.

      Liebe Grüße
      Jessi

Schreibe einen Kommentar

Required fields are marked *.