Auf den Spuren der BRD

Hallo ihr Lieben,
am Samstag sind mein Freund und ich nach Bonn gefahren und haben uns der Geschichte unseres Landes gewidmet und zwar im Haus der Geschichte. Vom Hauptbahnhof aus ging es mit der U-Bahn zur Haltestelle Heussallee/Museumsmeile. Von der Station aus gelangt man direkt in das Museumsgebäude, wo man von Adenauers Dienstwagen und dem Salonwagen begrüßt wird. Eine Etage höher befindet sich ein großes, helles Foyer. Der Eintritt ist übrigens frei, Jacken und Taschen können an der Garderobe abgegeben oder in Schließfächer geschlossen werden.

Adenauers Dienstwagen

Der Innenraum des Salonwagens

Der Innenraum des Salonwagens

Der Salonwagen
Die Dauerausstellung beginnt mit dem Ende des Zweiten Weltkriegs und der Besetzung Deutschlands. Also genau dort, wo die Geschichte in der Schule aufhört. Meiner Meinung nach ist es unglaublich sinnlos, die Weimarer Republik und den Zweiten Weltkrieg bis zu dreimal während der Schulzeit durchzukauen und dann so zu tun, als würde danach nichts wichtiges mehr kommen. Dabei beginnt doch dann die Geschichte, mit der wir uns wirklich richtig verbunden fühlen, weil wir zumindest einen kleinen Teil noch miterlebt haben… Naja, muss man halt selbst für seine geschichtliche Bildung sorgen.
Thematisiert werden die unmittelbare Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg, die Besetzung Deutschlands, die Suche nach Vermissten, die Freilassung der KZ-Häftlinge, die Luftbrücke und der Wiederaufbau. Es gibt alte Radios, Autos, ein Kino, Kleidung und Haushaltsutensilien zu bestaunen. Die Ausstellungsgegenstände werden mit kurzen Texten beschrieben, immerwieder besteht auch die Möglichkeit, sich über Bildschirme und via Tonaufnahmen genauer mit einzelnen Geschehnissen zu beschäftigen. Mein Freund und ich haben außerdem den Einbürgerungstest bestanden! 🙂
Die Flaggen der Besatzungsmächte

Die Tagesration nach dem Zweiten Weltkrieg

Im Haus der Geschichte
Weiter geht es mit der Zweiteilung Deutschlands, dem Mauerbau und den unterschiedlichen Entwicklungen der BRD und der DDR. Über die Studentenproteste, die Hippizeit und die erste Mondlandung geht es schließlich zur Wiedervereinigung Deutschlands. Hier nehmen neben den Ausstellungsstücken insbesondere große Bildschirme viel Raum ein, auf denen die Feierlichkeiten der Wiedervereinigung gezeigt werden. Obwohl ich mich daran nicht wirklich erinnern kann, habe ich beim Betrachten der bewegten Bilder und dem Hören der Nationalhymne doch eine Gänsehaut bekommen. 
Ein altes Kino

Käfer

So bekommt man bei der ZVS einen Studienplatz – oder auch nicht

Bulli

Ein Stück Mauer
Im Erdgeschoss gibt es außerdem eine Ausstellung über die deutschen Jugendlichen, die uns zurück in unsere Teenagerzeit versetzte. Zum Abschluss haben wir uns noch ein Eis im Museumscafé gegönnt. Ein Besuch der Dauerausstellung lohnt sich auf jeden Fall, schließlich geht es um die Geschichte unseres Landes.
Am frühen Abend haben wir uns noch mit Jana von Sonne & Wolken, ihrem Freund und einem Kumpel meines Freundes getroffen. Wir sind im Tacos etwas essen und trinken gegangen.
Wart ihr schon mal im Haus der Geschichte?

Noch mehr spannende Posts:

12 comments

  1. Ohh wow, wie toll! 😀
    Ich liebe Museen. Am besten finde ich noch die, bei denen man irgenwas angreifen kann. xD (Technische Museen zum Beispiel. *lach*) Aber du hast wirklich recht, bei uns hörte die Geschichte gerade knapp nach dem zweiten Weltkrieg auf. Ein wenig noch den Marshall-Plan (den ich sogar zu meiner Abi-Prüfung hatte) und das war’s dann. Schön, dass man hier ein wenig Abhilfe schaffen kann. ^_^

    Liebe Grüße
    Christina

    • Ja, solche Anfass-Museen sind noch viel toller! Das Universum in Bremen ist da auch ganz klasse!!!

      Liebe Grüße
      Jessi

    • xD aaahhh wie gemein, jetzt hab ich bei Jana gerade gesehen, was ihr so gegessen habt! *sabber* Was bin ich neidisch! ^__^

      Liebe Grüße
      Christina

  2. Die alten Autos sind lustig! 🙂 Zum Hintergrund: Die Größe muss passen und die Auflösung muss niedrig sein. Daher die Bildbearbeitung. Aber das hast du eh selber herausbekommen, wie ich sehe. Echt super, dein Himmel! PS: Hat Blogger bei dir auch herumgesponnen die letzten Tage? LG Mary

    • Ich muss gestehen, dass ich dann einfach ein Motiv von Blogger verwendet habe… Das ist also kein Foto von mir. 😉
      Ne, bei mir habe ich nichts merkwürdiges festgestellt.

      Liebe Grüße
      Jessi

  3. Ich bin seit gestern auch wieder in Bonn zum Studieren, schön dass es dir hier gefällt 🙂 Komm mal bei gutem Wetter wieder und genieß einen Tag in den Rheinauen, wunderschön ! 🙂

  4. Uiii neues Design! Definitiv mehr Reise aber du hast recht, der Header ist noch etwas kahl 😉
    Ins Haus der Geschichte müssen wir auch unbedingt mal, klingt spannend vor allem weil „jüngere Geschichte“ 🙂
    War ein schöner Abend! Bussi, Jana

    • Ja, da muss ich noch ein wenig rumfrickeln, damit das dann so aussieht, wie ich mir das vorstelle.
      Ich finde auch, dass es ein schöner Abend war! 🙂
      Bussi

Schreibe einen Kommentar zu verena*vienna Antworten abbrechen

Required fields are marked *.