Alle Artikel mit dem Schlagwort: Insel

Eleuthera – Ein Stückchen Land zwischen dem Atlantik und der Karibischen See

Voll konzentriert lenkt mein Mann unseren Leihwagen am Flughafen North Eleuthera vorbei und durch die Straßen des kleinen Ortes bis auf den Queen’s Highway, der vom Norden bis in den Süden der langgezogenen, schmalen Insel führt. Auf den Bahamas herrscht Linksverkehr und unser Leihwagen ist folglich ein Rechtslenker. Für uns ist das eine Premiere, doch da wir heute fast ausschließlich der eben schon erwähnten Hauptstraße folgen werden und auf Eleuthera nur sehr wenig Verkehr herrscht, hat mein Mann schnell den Bogen raus und bringt uns sicher durch den Tag. Das Auto haben wir gestern über die Rezeption unseres Hotels auf Harbour Island telefonisch buchen lassen, sind heute nach dem Frühstück mit dem Wassertaxi nach Eleuthera übergesetzt und dort vom Autovermieter in Empfang genommen worden. Und jetzt sitzen wir in einem Auto, das vermutlich aus Japan importiert wurde und beim Starten des Motors japanisch mit uns spricht.

Capri – Wissenswertes zu einer kleinen Insel im Golf von Neapel

Wenn über Capri die rote Sonne im Meer versinkt… Das war die häufigste Reaktion auf mein diesjähriges Urlaubsziel. Dicht gefolgt von der Frage, wie ich denn auf Capri käme. Niemand in meinem Umfeld scheint bisher dort gewesen zu sein oder jemanden zu kennen, der die italienische Insel schon einmal besucht hat. Das ist sehr schade, denn Capri hat mir von der ersten Minute an gefallen und ist meiner Meinung nach auf jeden Fall eine Reise Wert. Bevor ich euch von unseren Erlebnissen auf der Insel berichte, möchte ich euch in diesem Post die schöne Unbekannte einmal vorstellen und euch ein paar Tipps geben.

Die Vasa und der Wind

Die Vasa – Ein schwedisches Segelschiff, um das schon immer viel Wind gemacht wurde. Angefangen hat es im Jahre 1628 eher mit einem recht kleinen Windstoß, der aber auch gleichzeitig der Todesstoß des Dreimasters war. Als es im August des besagten Jahres endlich soweit war und das Schiff in Stockholm seine Jungfernfahrt startete, passierte bereits nach weniger als einer Seemeile das Unglück und die Vasa sank. Viel mehr Wind wurde dann um die Suche und schließlich die Bergung des Kriegsschiffes gemacht. Fünf Jahre vergingen zwischen der Auffindung im Jahre 1956 und der Bergung, woran sich dann die akribische Arbeit der Restauratoren anschloss. Wie wir feststellen mussten, wird auch heute noch sehr viel Wind um die Vasa gemacht.

Reisen, rumkommen, relaxen – Ein entspannter Tag auf Grinda

„Ah, hier müssen wir abbiegen!“ Als wir das erste Mal hier entlang gelaufen sind, müssen wir das Schild, das den Beginn des ca. 3 km langen Wanderweges durch Grindas Wälder markiert, übersehen haben. Doch dieses Mal sind wir aufmerksamer und biegen nach rechts auf den schmalen Trampelpfad ab. Auf den ersten Metern machen wir einer kleinen Touristengruppe Platz, die uns entgegen kommt. Wenige Augenblicke später verhallen ihre Stimmen hinter uns. Und dann gibt es nur noch uns zwei und die Natur. Gedankenverloren folgen wir dem Waldweg, lauschen dem Rauschen der bunten Blätter, lesen Informationstafeln und genießen den schwedischen Herbst um uns herum.

Und wenn es mal regnet? Museumstipps für Texel

Ich sitze mit einer Tasse Tee vor dem Computer und denke darüber nach, die Heizung anzustellen. Zu meinem Rock trage ich heute eine dicke Strumpfhose und Stiefel. Denn draußen ist es einfach nur usselig: Die Kälte kriecht regelrecht in mich hinein und Regenpausen gibt es kaum. Und das alles im August! Da träume ich mich doch gerne in den Frühling zurück, in dem ich ein paar Sonnentage auf der niederländischen Insel Texel verbringen durfte. Natürlich hat man nicht bei jedem Nordseeinselaufenthalt ein solches Glück mit dem Wetter. Auch im Urlaubsparadies regnet es mal. Aber auch für Regentage hat Texel viel zu bieten. Ich nehme euch mit in zwei der interessanten Museen der Insel.