Ein Wochenende in Stuttgart – Festzelt auf den Wasen

Hallo ihr Lieben,
heute geht es zum Abschluss meiner Stuttgart-Berichte noch auf das Cannstatter Volksfest. Am Samstag hatten nämlich die Frühjahrs-Wasen begonnen und das ließen wir uns nicht nehmen. Ich würde sehr gerne mal auf die Wiesn nach München fahren, habe es aber bisher irgendwie nicht hinbekommen… 
Das Frühlingsfest ist um einiges kleiner als die Herbst-Wasen und bietet neben den Fahrattraktionen sowie Fressbuden lediglich drei Zelte. Wir haben uns noch mit zwei Pärchen getroffen, von denen ich jeweils den männlichen Part aus meiner Zeit in Siegen kenne. Es war schön, die beiden mal wieder zu sehen und ihre Freundinnen kennen zu lernen. 🙂
Nachdem wir uns mit einer Kleinigkeit gestärkt hatten, ging es los zum nächsten Festzelt. Das war leider recht leer und so zogen wir ein paar Meter weiter in das nächste. Am Sonntagnachmittag war es gut gefüllt aber nicht zu voll und so ergatterten wir schnell einen Tisch, bestellten jeder eine Mass (ich entschied mich für Radler) und ließen uns von der guten Laune anstecken. Ich fand es toll, denn das alles erinnerte mich an Karneval: „Verkleidungen“, Stimmungsmusik, die jeder mitsingen kann, nur das Bier ist größer… Irgendwann standen wir sogar auf der Bank und haben das Rote Pferd getanzt.

Ich hoffe, euch haben meine Berichte aus Stuttgart gefallen!? Für uns war es jedenfalls ein sehr schönes Wochenende!

Noch mehr spannende Posts:

3 comments

  1. Auf die Waasen oder das Oktoberfest will ich auch schon laaannggeeee! Freut mich dass ihr ein tolles Wochenende hattet!! Aber jetzt erstmal viel Spaß in Brighton!!! Bussi, Jana

  2. Jaja, der Wasen 🙂 Nicht schlecht, aber überhaupt nicht vergleichbar mit meiner geliebten Wiesn 😉
    Aber ich bin ja auch ein Münchner Kindl 😀

    LG

Schreibe einen Kommentar

Required fields are marked *.