Mostard

Am Montagabend waren wir mit zwei befreundeten Pärchen im Mostard in Aachen (Mostardstraße 20) essen. Hier gibt es Kulinarisches aus Sri Lanka und Indien, aber auch internationale Gerichte. Das kleine Restaurant ist sehr gemütlich und die Bedienung freundlich. Bis auf eine Freundin bestellten wir alle Curry, das im Tontopf und mit Stöfchen gebracht wurde. Ich entschied mich für gelbes Curry mit Ananas. Gewählt werden kann auch der Schärfegrad. Vorsichtig testete ich mittelscharf und erfuhr, dass scharf wohl auch noch erträglich gewesen wäre. Eine dritte Wahlmöglichkeit besteht zwischen Reis und Naan (indisches Brot). Wir entschieden uns fast alle für letztes. Eine meiner Freundinnen bestellte Chicken Tandoori. Dieses Gericht besteht aus drei Stücken mariniertem Hähnchenfleisch, einem kleinen Salat und etwas Naan. Leider ist sie nicht satt geworden. Für mich war die Portion Curry genau richtig, ich war satt aber nicht voll. Wer ein guter Esser ist, sieht das wahrscheinlich anders. Aus diesem Grund mussten wir auch zweimal Naan nachbestellen und diese Portionen auch bezahlen, was ich bei der geringen Naanmenge, die wir zu Anfang bekommen hatten, nicht wirklich nachvollziehen kann.
Mein Curry war zwar lecker, doch das Mostard wird mich wahrscheinlich nicht noch einmal wiedersehen. Ich war nicht wirklich begeistert…

Noch mehr spannende Posts:

Schreibe einen Kommentar

Required fields are marked *.