Alle Artikel mit dem Schlagwort: Rhein

Darf ich bitten? – Der Tanz der Schmetterlinge in Schloss Sayn

Schon während unseres Besuchs in Wien hatte mir meine Reisebegleiterin versichert, dass es in Sayn einen Schmetterlingsgarten gäbe, der den in der österreichischen Hauptstadt in den Schatten stellen würde. Ihre Schwärmereien haben mich neugierig gemacht. Heute werde ich mich selbst davon überzeugen, wie groß der Schatten wohl ist, von dem das Wiener Schmetterlingshaus verschluckt wird. Es ist noch früher Vormittag und der Parkplatz am Schloss Sayn entsprechend leer. Auch in der Halle selbst halten sich nur wenige Zweibeiner auf. Dafür begegnen wir sofort einer ganzen Schar Schmetterlinge. Ein kleineres Exemplar der bunten Falter gesellt sich sogar eine ganze Weile zu uns.

Besuch in der Landeshauptstadt

Hallo ihr Lieben, Steppjacken, Timberlands und Louis Vuitton Täschchen, wahlweise mit lebendem Inhalt – so hatte ich mir Düsseldorf vorgestellt. Und so wurde es mir auch am letzten Samstag präsentiert, als ich mit meinem Freund das erste Mal in unsere Landeshauptstadt gefahren bin. Vorher kannten wir nur den Bahnhof und den Flughafen. Direkt dem Bahnhof gegenüber gibt es eine Touristinfo, in der wir uns einen kostenlosen Stadtplan holten. Dann ging es immer geradeaus bis zur Kö. Bereits auf diesem kurzen Stückchen vom Bahnhof bis zur Königsallee begegneten mir viel zu viele Menschen vom Typ „neureich“. Auf der Kö wurde es natürlich noch schlimmer, war ja auch nicht anders zu erwarten. Interessant war der Bummel entlang der teuren Schaufenster trotzdem, zumal Geld und Geschmack sich häufig umgekehrt proportional verhalten. Am Ende der Kö sind wir dann links abgebogen und geradewegs auf den Rhein zugesteuert. Ich muss gestehen, dass das Rheinufer in Düsseldorf schon schöner ist als in Köln. Besonders der Blick auf den Fernsehturm hat es mir angetan. Zum Glück kam auch noch die Sonne raus …

Schenk mir heut‘ Nacht dein ganzes Herz

Hallo ihr Lieben, na? Habt ihr die Zeile erkannt? Sie stammt aus dem gleichnamigen Lied der Höhner. Und dieses Lied handelt von dem schönen Brauch, als Paar ein Schloss an die Hohenzollernbrücke in Köln zu hängen und den Schlüssel gemeinsam in den Rhein zu werfen. Ein Symbol der ewigen Liebe. Gut, die Höhner beenden das Lied mit dem Satz „Im Zweifel hab‘ ich immer nen Zweitschlüssel dabei“… Schlösser an der Hohenzollernbrücke in Köln Am Freitag haben mein Freund und ich unser 10jähriges gefeiert und diesen Tag haben wir genutzt, um uns ebenfalls an der Brücke zu verewigen. Seit dem 31.08.2012 hängt also auch unser Schloss unter den unzähligen. Und es werden täglich mehr. Leider war das Wetter alles andere als schön und so haben wir nicht viel Zeit auf der Brücke verbracht. Witzigerweise befand sich auch ein Brautpaar zum Fotoshooting auf der Brücke und der Bräutigam wünschte uns viel Glück. Auf unsere Antwort „Ebenfalls!“ lachte er nur. ;-) Unser Schloss an der Hohenzollernbrücke in Köln Unser Schloss an der Hohenzollernbrücke in Köln Anschließend ging es …

Freundschaft liegt in der Luft

Hallo ihr Lieben, unter dem Motto Freundschaft haben am Samstag die 12ten Kölner Lichter stattgefunden. Gemeinsam mit meinen Eltern habe ich mir das Spektakel angesehen. Bereits den Nachmittag hatten wir in Köln verbracht. Immer wieder mussten wir unseren Schirm aufspannen, doch als wir uns gegen 18:00 am Deutzer Ufer direkt an der Rheinmauer postierten, blieb es bis in die Nacht trocken. Warten auf die Kölner Lichter am Deutzer Ufer Ein Highlight in diesem Jahr war, dass es das erste Mal Kölsch gab. Ja, es gab die letzten elf Jahre wirklich Pils bei den Kölner Lichtern! Diesmal war aber Früh der Sponsor und so wird es wohl auch erst mal bleiben. Endlich Kölsch bei den Kölner Lichtern Ab 20:15 spielten wie in den vergangenen Jahren die Höhner, diesmal aufgrund des Themas mit vielen befreundeten Bands. Ich persönlich finde das ja immer toll, denn so habe ich mitten im Jahr auch noch mal Karneval, zumindest musikalisch. Gegen 22:30 erreichten dann die vielen Ausflugsschiffe bunt beleuchtet den Bereich zwischen Hohenzollern- und Zoobrücke, wo sie von den Zuschauern mit …

Mit dem Bulli an der Mosel: Koblenz

Hallo ihr Lieben, seit Samstagabend sind mein Freund und ich wieder aus dem Urlaub zurück. Wir waren mit dem Bulli an der Mosel und haben von Koblenz bis Trier Campingplatz-Hopping betrieben. Steter Begleiter war der Dumont-Reiseführer Mosel. Kann ich sehr empfehlen, auch wenn die Karten nicht immer ganz der aktuellen Lage entsprochen haben. Aber das war wirklich kein großes Problem. Sonntagabend ging es erst einmal nach Neuwied zu Jana von SonneundWolken und ihrem Freund. Dort durften wir unsere erste Nacht verbringen. Danke noch einmal dafür! :-) Montagmorgen starteten wir dann Richtung Mosel und zu unserem ersten Campingplatz in Koblenz. Als wir dort ankamen, staunten wir nicht schlecht, denn so nah hatten wir das Deutsche Eck nicht erwartet. Wir hatten also einen tollen Blick vom Bulli aus auf die Festung Ehrenbreitstein und das Deutsche Eck. Der Campingplatz in Koblenz war der beste auf der ganzen Reise. Er war sehr neu und modern. Hier findet ihr weitere Infos.   Am Campingplatz in Koblenz Blick vom Campingplatz auf die Festung Ehrenbreitstein Direkt am Campingplatz gibt es eine kleine …