Alle Artikel mit dem Schlagwort: Dortmund

Gänsehautmomente im Deutschen Fußballmuseum Dortmund

Wenn Janett und ich uns zur Extraschicht treffen, dann suchen wir uns im Vorfeld eine Stadt im Ruhrgebiet heraus und stellen uns nicht nur ein Extraschichtprogramm zusammen sondern gehen bereits tagsüber auf Entdeckungstour. In diesem Jahr hatten wir uns für Dortmund und das Deutsche Fußballmuseum entschieden. Das passte nicht nur zur aktuell laufenden Fußball-EM sondern auch zum sehr nassen Wetter. Zum Glück ist es nur ein Katzensprung vom Dortmunder Hauptbahnhof zum Museum und so können wir dem Regen schnell entkommen. Jacken, Rucksäcke und Schirme verstauen wir in den Schließfächern und schon stürzen wir uns ins Fußballabenteuer.

Auf der Extraschicht 2016 die Industriekultur von Dortmund erkunden

Müde lasse ich mich auf das große Bett meines Zimmers im Welcome Hotel Essen plumpsen. Wie bei meiner ersten Extraschicht vor zwei Jahren habe ich gemeinsam mit Janett die Pottsche Industriekultur erkundet und meinen Kopf mit vielen tollen Eindrücken gefüllt. In diesem Jahr waren wir in Dortmund unterwegs und heute Nacht werde ich sicherlich von einem großen U, leckeren Burgern, alten Straßenbahnen und einer verrückten Lichtorgel träumen…

Auf Tour de Ruhr in Dortmund

Während immer mal wieder Autos an uns vorbeisausen und im Hintergrund der Hafenkran surrt, steht Martin Brunsmann seelenruhig inmitten unserer Gruppe, die heute Dortmund erkunden möchte – zu Fuß, per Schiff und mit einer alten Straßenbahn. Startpunkt ist das alte Hafenamt, das wie ein Leuchtturm über dem Dortmund-Ems-Kanal thront. Den Hafen selbst werden wir später auch noch genauer unter die Lupe nehmen, doch zunächst lauschen wir der Entstehungsgeschichte des Kanals. Das alte Hafenamt selbst ist leider seit einiger Zeit geschlossen, aber auch von außen sehr sehenswert. Irgendwann setzt sich unsere Gruppe schließlich in Bewegung und begibt sich auf die Suche nach Hafenliebe und Industriedenkmal.

Die DASA Arbeitsweltausstellung in Dortmund: Ein großer Indoorspielplatz mit Bildungsauftrag

„Was?“ fassungslos starre ich auf den Bildschirm vor mir. Fast kann ich ihn kichern hören. Schließlich behauptet er gerade, ich sei 52 Jahre alt. Während sich mein Freund im Hintergrund vor Lachen kringelt, verfluche ich den Computer, der mich aufgrund meiner Leistungen bei einem Gedächtnis- und einem Schnelligkeitstest um viele, viele Jahre altern ließ. Doch ich werde mir nicht gleich von der ersten Station in der DASA Arbeitsweltausstellung meinen Museumsbesuch in Dortmund vermiesen lassen. Eine der nächsten Stationen schafft es auch sogleich, mich zu besänftigen. Das Ergebnis des Krafttests: 19 Jahre.