Alle Artikel mit dem Schlagwort: Ahrweiler

Kleine Städte? Gerne! Solange ich nicht in einer wohnen muss…

Bei der Reisenacht drehte sich vor Kurzem alles um die kleinen Städte dieser Welt. Dabei tauchten so viele tolle und inspirierende Antworten unter dem Hashtag #RN8 auf, dass Susi kurzerhand eine Blogparade zum Thema Kleine Städte gestartet hat. Auf ihrer Website könnt ihr im Anschluss alle Blogposts der Teilnehmer durchstöbern. Und hier könnt ihr bereits heute lesen, was ich zum Thema „Kleine Städte“ beizutragen habe.  

Ahrweiler: Zusammenfassung

Anfang Oktober haben mein Freund und ich zwei Tage in Ahrweiler verbracht. Das schöne Städtchen hat nicht nur für Weinliebhaber so einiges zu bieten. Nachdem wir uns davon überzeugt haben, dass es dort viele hübsche, alte Häuser gibt, haben wir an einem Braukurs teilgenommen, den wir beide sehr empfehlen können.   Am zweiten Tag haben wir uns der deutschen Geschichte gewidmet. Dafür ging es erst einmal in den Silberberg hinein. Nach unserer Besichtigung der Dokumentationsstätte Regierungsbunker sind wir noch ein wenig den Rotweinwanderweg entlang spaziert.

Ahrweiler: Auf und im Silberberg

Ahrweiler, oder besser gesagt der Silberberg, hütet ein großes Geheimnis. Nagut, mittlerweile ist es kein Geheimnis mehr. Gott sei Dank, denn sonst müssten wir noch immer Angst vor dem Dritten Weltkrieg haben und könnten nicht diese tolle, geschichtlich sehr wichitge Anlage besuchen. Die Rede ist vom Regierungsbunker. Noch nie etwas davon gehört? Ich war auch ganz erstaunt, als ich davon auf einem Betriebsausflug im Sommer 2009 das erste Mal hörte. Der Eingang der Dokumentationsstätte Regierungsbunker

Ahrweiler: Braukurs-Comedy

Heute möchte ich euch von unserem eigentlichen Grund für die Reise nach Ahrweiler berichten. Ich hatte meinem Freund zum Geburtstag einen mydays-Gutschein für einen Braukurs geschenkt und weil es so spaßig klang und zu zweit alles viel toller ist, habe ich mir natürlich auch einen gekauft. Also suchten wir am Samstagmittag die Niederhutstraße 27a auf, wo sich Bell’s Weinrestaurant und Biergarten befindet. Im äußeren Bereich waren bereits Tische für den Braukurs reserviert und nach und nach fanden sich um die 20 Teilnehmer ein. Es dauerte nicht lange und schon tauchte der Braumeister auf. Wer sich hier jetzt einen älteren Herrn mit Bierbauch, Bart und dicker Lederschürze vorstellt, der lebt genauso mit Klischees wie ich und wird eines besseren belehrt. Michael Jovy ist um die 40, trug eine Jeans und ein breites Grinsen im Gesicht. Schon bei der Begrüßung wurde mir klar: Das kann heute nur lustig werden. Und so war es auch. Michael Jovy verbindet seine Leidenschaft – das Bierbrauen – mit ganz viel Comedy. Im Ahrweiler Braukeller