Deutschland, Reisen und Ausflüge
Kommentare 8

Ein Wochenende in Stuttgart – Porschemuseum

Hallo ihr Lieben,
am zweiten Tag unseres Stuttgart-Wochenendes sind wir ins Museum gefahren, um uns wohlgeformte Hinterteile anzusehen. Es ging zum Porscheplatz ins Porschemuseum. Als Studenten haben wir 4,00 € gezahlt, der Normalpreis liegt bei 8,00 €.
 Mit der Rolltreppe ging es steil hinauf in den offenen, zweigeschossigen Ausstellungsraum. Neben der Dauerausstellung gehört auch eine wechselnde Sonderausstellung zum Museum. Bis zum 20. Mai 2012 läuft diese unter dem Namen Identität 911. Chronologisch wird die Geschichte der drei Porschegenerationen durchlaufen. Da darf natürlich auch der von mir heiß geliebte Käfer nicht fehlen. Es geht vorbei an PS-starken (Männer)Träumen auf vier Rädern. Mir persönlich gefallen die runderen Varianten mehr als die eckigen Rennwagen. Zu jedem Ausstellungsstück gibt es einen kurzen Text, zu vielen auch eine Audiosequenz, die über ein entsprechendes Gerät, das man an der Kasse erhält, angehört werden können. Neben Autos gibt es auch Bildschirme, die erfolgreiche Rennen, aber auch informative Filme bspw. über die Herstellung eines Porsche zeigen. Am Ende der gesamten Ausstellung stehen außerdem Motoren und Getriebe, an denen die Funktionsweisen veranschaulicht werden. 

Im Porschemuseum kann man wirklich viel Zeit verbringen. Die Fotos stehen nur stellvertretend für unglaublich viele Exponate. Meiner Meinung nach ist es etwas für jeden, der sich nur annähernd für Autos interessiert oder eben einfach gerne wohlgeformte Hinterteile anschaut. ;-)

Ich freue mich über das Teilen dieses Beitrags:

Noch mehr spannende Posts:

8 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.