Alle Artikel mit dem Schlagwort: Weinberge

Ahrweiler: Zusammenfassung

Anfang Oktober haben mein Freund und ich zwei Tage in Ahrweiler verbracht. Das schöne Städtchen hat nicht nur für Weinliebhaber so einiges zu bieten. Nachdem wir uns davon überzeugt haben, dass es dort viele hübsche, alte Häuser gibt, haben wir an einem Braukurs teilgenommen, den wir beide sehr empfehlen können.   Am zweiten Tag haben wir uns der deutschen Geschichte gewidmet. Dafür ging es erst einmal in den Silberberg hinein. Nach unserer Besichtigung der Dokumentationsstätte Regierungsbunker sind wir noch ein wenig den Rotweinwanderweg entlang spaziert.

Ahrweiler: Auf und im Silberberg

Ahrweiler, oder besser gesagt der Silberberg, hütet ein großes Geheimnis. Nagut, mittlerweile ist es kein Geheimnis mehr. Gott sei Dank, denn sonst müssten wir noch immer Angst vor dem Dritten Weltkrieg haben und könnten nicht diese tolle, geschichtlich sehr wichitge Anlage besuchen. Die Rede ist vom Regierungsbunker. Noch nie etwas davon gehört? Ich war auch ganz erstaunt, als ich davon auf einem Betriebsausflug im Sommer 2009 das erste Mal hörte. Der Eingang der Dokumentationsstätte Regierungsbunker

Mit dem Bulli an der Mosel: Mehring

Hallo ihr Lieben, auch zwischen Bernkastel-Kues und Trier haben wir einen Zwischenstopp eingelegt. Grund war eigentlich, dass wir uns eine Moselschleife von oben ansehen wollten. Nach einem Blick in den Reiseführer stand fest, dass wir hierfür den Fünfseenblick über Mehring besuchen wollten. Auf dem Weg dorthin befindet sich mitten in einem Mehringer Wohngebiet außerdem eine Römervilla, die wir uns anschauen wollten.   Römervilla in Mehring Römervilla in Mehring Römervilla in Mehring Römervilla in Mehring Römervilla in Mehring Nachdem wir durch die Villa geschlendert waren, fragten wir nach dem Weg zum Aussichtspunkt. Eine nette Anwohnerin erklärte uns, wir müssten einfach nur immer die Hauptstraße hoch, bis zum Waldparkplatz. Dort sei der Fünfseenblick ausgeschildert. Also quälten wir unseren Bulli die Serpentinen durch den Wald hinauf. Als wir uns schon wunderten, wann denn endlich der Parkplatz kommen würde, entdeckten wir mitten in einer Haarnadelkurve ein entsprechendes Hinweisschild. Noch eine letzte Anstrengung auf Seiten des Autos und schon ging es zu Fuß für uns weiter. Allerdings auch nur etwa zehn Minuten. Wer gerne richtig wandern möchte, sollte also direkt …

Mit dem Bulli an der Mosel: Bernkastel-Kues

Hallo ihr Lieben, von Wehlen ging es wenige Kilometer weiter nach Bernkastel-Kues. Der Campingplatz dort ist besonders schön gelegen und zwar auf einer Halbinsel zwischen Mosel und Hafen. Allgemein hat mir dieser Ort von den kleinen Orten an der Mosel am besten gefallen. Natürlich hat dazu das tolle Wetter beigetragen, aber hier gab es auch besonders viele alte Häuser und enge Gassen. Das sonnige Wetter und der Feiertag lockten nicht nur uns in den Ort; die Straßen, Gassen und Plätze waren sehr belebt. Auf Kueser Seite ging es vorbei am Forum Alter Bahnhof und dem Weinkulturellen Zentrum. Anschließend führte uns unser Weg über die Brücke nach Bernkastel.   Blick nach Bernkastel Forum Alter Bahnhof in Kues Blick von der Brücke auf Bernkastel Sonnenuhr auf der Brücke bei Bernkastel-Kues Wir spazierten an der Kirche St. Michael und St. Sebastian vorbei, durch enge Gassen, über den Alten Schulhof zum Marktplatz. Hier befinden sich das Rathaus, der St. Michaelsbrunnen sowie Stöcks Apotheke. Später haben wir uns dann noch in der Sonne auf die Stufen des Brunnen gesetzt, den …

Mit dem Bulli an der Mosel: Wehlen

Hallo ihr Lieben, kurz vor unserem nächsten Ziel – Bernkastel-Kues – haben wir in Wehlen Halt gemacht. Das Besondere an diesem kleinen, ruhigen Ort ist die 1949 errichtete Hängebrücke. Sie ist die einizige ihrer Art an der Mosel. Außerdem befinden sich hier besonders viele exklusive Weingüter, denn auf der gegenüberliegenden Moselseite gibt es äußerst sonnige Steillagen. Die Weine erzielen laut Reiseführer Spitzenpreise bei Auktionen.    In Wehlen an der Mosel In Wehlen an der Mosel Wir haben direkt an der Mosel geparkt und erst einmal ein Wasserflugzeug bestaunt, das fast im selben Moment landete und an uns vorbei brauste. Dann schlenderten wir in Richtung Hängebrücke. Ich wusste gar nicht, wo ich zuerst hinschauen sollte: Auf die gegenüberliegenden Weinberge mit der Wehlener Sonnenuhr, die Hängebrücke vor uns oder die unglaublich schönen Häuser rechts von uns. Wehlener Sonnenuhr Hängebrücke in Wehlen Hängebrücke in Wehlen In Wehlen an der Mosel In Wehlen an der Mosel Als wir das Ortsende erreichten, kehrten wir um, gingen ein Stück auf die Brücke und spazierten dann durch die Straßen oberhalb der Mosel. …