Alle Artikel in: Museum

Zwei Museumstipps für Tallinn

Wenn das Wetter auf einem Städtetrip nicht mitspielen will, dann kann man sich entweder ein nettes Café suchen und sich durch die lokalen Leckereien futtern oder man verlegt das Kulturprogramm durch einen Museumsbesuch nach drinnen. Auch an unserem ersten Tag in Tallinn war es kalt und usselig. Auf unserem Programm stand sowieso ein Besuch des Lennusadam Seaplane Harbour und so fiel die Entscheidung nicht schwer, das Erkunden der Altstadt ersteinmal zu verschieben. Obwohl sich das Wetter im Laufe unseres Tallinn-Aufenthalts etwas besserte, statteten wir auch dem KGB-Museum im Hotel Viru einen Besuch ab. Beide Museen waren sehr unterschiedlich, haben mir aber auch sehr gut gefallen. Deshalb möchte ich sie euch hier kurz vorstellen, denn vielleicht spielt auch bei eurem Tallinn-Besuch das Wetter mal nicht mit.

An einem Tag durch acht Länder und Klimazonen wandern – Das Klimahaus Bremerhaven macht es möglich

Ich liebe warmes Klima, aber wenn ich mich nicht mit Flüssigkeit und Zucker versorgen kann, dann spielt mein Kreislauf mir gerne mal einen Streich. Und außerdem bin ich heute für einen Wüstenbesuch auch eher unpassend gekleidet. Also versuche ich, Niger möglichst schnell hinter mir zu lassen. Ich schlage mich durch einen kleinen Teil Kameruns und folge den Schildern, die mich an einen Ort mit niedrigeren Temperaturen, Getränken und süßen Backwaren bringen: Die Cafeteria im Klimahaus Bremerhaven. Nach einer kurzen Verschnaufpause bin ich dann auch bereit, die fünf Länder bzw. Klimazonen zu erkunden, die noch vor uns liegen. Doch fangen wir von vorne an…

Warum ich im Deutschen Auswandererhaus Bremerhaven plötzlich seekrank wurde

Gespannt stehe ich mit meinem Boarding-Pass und einigen weiteren Besuchern im ersten Raum des Deutschen Auswandererhauses Bremerhaven. Noch lauschen wir der Stimme aus dem Off, die uns die wichtigsten Fakten über Bremerhaven als Auswandererort schildert. Was sich wohl hinter der gegenüberliegenden Tür verbirgt? Kaum habe ich den Gedanken beendet, verhallen die letzten Worte der Stimme aus dem Off und die Tür öffnet sich. Die Museumsbesucher schieben sich im Pulk nach draußen und ich folge Ihnen eine dunkle Holztreppe hinauf in eine andere, längst vergangene Zeit. Die Szene, in die ich nun eintauche, zieht mich sofort in ihren Bann und auch den anderen Besuchern scheint es so zu gehen. Die Gespräche verstummen, die Bewegungen werden langsamer, fast andächtig.

NEMO – Das Wissenschaftsmuseum für kleine und große Spielkinder in Amsterdam

Ich gebe es zu: Ich bin ein Spielkind! Und deshalb liebe ich Museen, in denen man anfassen, ausprobieren und entdecken darf. Eines meiner Lieblingsmuseen ist ganz klar das Universum in Bremen. Aber auch während meiner letzten Amsterdamreise habe ich genau das richtige Haus für mich gefunden: Science Center NEMO. Auf mehreren Etagen können Groß und Klein hier unterschiedliche wissenschaftliche Themen ergründen. Das macht Spaß und man lernt auch noch etwas dabei. Einen kleinen Einblick kann ich euch heute auf dem Blog ermöglichen, aber am besten fahrt ihr selbst einmal hin.