Monate: April 2014

Und wo genau geht es jetzt zur besten Sicht auf ganz Barcelona?

Erleichtert lasse ich mich auf einen der Plätze in der letzten Reihe plumpsen. Bis eben war der Bus Nr. 24 proppsackvoll und wir haben die Fahrt genauso stehend verbracht wie die warme Luft. Während gefühlt alle anderen Passagiere den Bus an der Haltestelle des Parc Güell verlassen haben, schaukeln wir die Serpentinen immer weiter hinauf. Irgendwann dreht sich der Fahrer um und gibt uns zu verstehen, dass wir an der Endhaltestelle angelangt seien. Der Name der Haltestelle stimmt allerdings nicht mit dem überein, der laut Plan an der Endhaltestelle stehen müsste. Trotzdem hüpfen wir aus dem Bus und schauen uns erst einmal um. Von hier aus sollten wir eigentlich nur noch einer Straße zu Fuß nach oben folgen, um vom Turó de la Rovira die Aussicht auf Barcelona zu genießen. Doch hügelaufwärts stehen Wohnhäuser dicht an dicht, von einer Straße oder einem Weg keine Spur…

Mein eigenes Haus – Der Hof van Saksen in der Region Drenthe macht es möglich

Wenn ich groß bin, möchte ich in meinem eigenen Häuschen leben. Aber nicht in einem schlichten Neubau, umringt von weiteren Neubauten, die sich alle ähneln. Sondern in einem alten Haus, etwas von der Bäumenumsäumten Straße zurückversetzt, mit einem quietschenden Gartentor und Obstbäumen. Ein Haus, das schon viel erlebt hat und Geschichten erzählen kann. Eben ein Haus mit Charakter. Für ein Wochenende durfte ich testen, wie es ist, in einem alten Haus zu wohnen, denn ich war Gast am Hof van Saksen in der niederländischen Region Drenthe.

{Jessi entdeckt} – Dass Pedelecs einen großen Spaßfaktor haben

Ein Fahrrad mit Motor? In den Niederlanden? Ich bin ja schon ein wenig enttäuscht, als unsere Reisebegleitung uns auf der Fahrt in die Provinz Drenthe erzählt, dass wir unsere morgige Radtour mit Pedelecs unternehmen werden. Beim Lesen des Programms der Pressereise hatte ich mir schon ausgemalt, auf einem bequemen Hollandrad zu sitzen und gemütlich durch die Gegend zu radeln. Im Gegensatz zu mir ist meine Mitreisende Friederike hellauf begeistert. „Das macht so einen Spaß!“ versichert sie uns mit leuchtenden Augen. Na, da bin ich ja mal gespannt…

Ostern am Mittelmeer – Barcelona, wir kommen!

Oh man, war das aufregend! Geschenke machen liebe ich ja noch mehr, als selbst welche bekommen. Was wird der Beschenkte wohl sagen? Wird er das Geschenk genauso toll finden wie ich? Vorfreude ist schon was Schönes, doch sich gemeinsam freuen ist noch viel schöner. Und deshalb bin ich froh, dass es gestern endlich soweit war: Mein Freund hatte Geburtstag und ich konnte ihm endlich verraten, wohin es Ostern gehen wird.