Alle Artikel mit dem Schlagwort: Konzert

Gospel meets Unplugged – Ankündigung

Hallo ihr Lieben, bereits im letzten Jahr habe ich das gemeinsame Konzert von Sound’n’Soul und Beets’n’Berries miterleben dürfen. Meine Begeisterung könnt ihr gerne noch einmal hier nachlesen. Auch dieses Jahr wird es wieder zwei Konzerte in der Aula des Gymnasiums in Hückelhoven geben und zwar am 08. und 09. Dezember. Nähere Infos und Tickets gibt es ab sofort hier. Ich lasse mir das Spektakel natürlich nicht entgehen und ihr solltet es auch nicht. Es lohnt sich!

Die beste Band der Welt

Hallo ihr Lieben, zu Weihnachten hatte ich meinem Freund zwei Karten für das Konzert der Ärzte in Köln geschenkt. Am letzten Mittwoch war es dann soweit. Der Einlass in die Lanxess Arena begann um 17:30, um 19:30 sollte das Konzert starten. Wir trudelten mit vielen anderen gegen 18:30 ein und hatten erst einmal damit zu tun, unsere Plätze zu finden. Die Arena ist nicht nur in Parkett, Unter- und Oberrang aufgeteilt, sondern auch in Blöcke. Wenn man erst einmal raus hat, wie das System funktioniert, ist es eigentlich ganz einfach. Leider mussten wir feststellen, dass unsere Plätze durch den Eingang getrennt waren. Während des Konzerts standen aber sowieso alle wo und wie sie wollten und so konnten auch wir das Konzert gemeinsam und nebeneinander erleben. Die Lanxess Arena in Köln Warten auf die Ärzte Die Ärzte ließen sich Zeit und eröffneten ihr Konzert gegen viertel nach acht. Die Menge tobte sofort bei den ersten Songs und die gute Stimmung blieb bis zum Schluss (ca. 23:30) auf dem gleichen Niveau. Neben den neuen Songs, wurden auch …

Gospel meets unplugged

Hier hatte ich euch bereits den Aachener Gospel-Chor Sound’n’Soul vorgestellt. Gestern war endlich der Abend, auf den der Chor und auch meine Freundin und ich lange hingefiebert hatten: Sound’n’Soul traten mit Beets’n’Berries in der Aula in Hückelhoven auf. Bereits um 19:00 strömten die meisten der 700 Zuschauer in den Saal, um 20:00 wurde das Konzert dann lustig und musikalisch zugleich eröffnet. Chor und Band wechselten sich mit mal leisen, mal schwungvollen Liedern ab und performten des Öfteren auch gemeinsam. Meine Freundin und ich bezeichnen uns ja gerne mal als größte Fans des Gospel-Chors und so konnten wir viele Lieder zumindest teilweise mitsingen. Doch einiges von dem, was wir schon kannten, wurde durch den gemeinsamen Auftritt modifiziert und überraschte uns sehr positiv. Neben den Gospel-Songs gab es viel Rockiges und Bekanntes aber auch sehr Ausgefallenes. So sang uns ein schwedisches Chormitglied beispielsweise Michel aus Lönneberga in ihrer Muttersprache. Immer wieder wurden Kostümwechselpausen durch witzige Anekdoten des gemeinsamen Probewochenendes in der Eifel überbrückt. Unser Kumpel, durch den wir den Chor kennengelernt hatten, trat als Gigolo und als …

Kurpark Classix – Das volle Programm

Wenn halb Aachen samt Tischen, Stühlen, Picknickkörben, Decken und Kerzen in den Kurpark am Casino strömt, ist es wieder soweit: Die Kurpark Classix finden statt. Das erste Septemberwochenende steht in Aachen seit fünf Jahren ganz im Zeichen klassischer Musik Open Air.  Seit drei Jahren gehe ich mit einer guten Freundin nun schon zum Eröffnungskonzert am Freitagabend. Wie auch die vergangenen Male hatten wir das volle Picknickprogramm dabei und nachdem wir einen der bereits gut gefüllten Rasenplätze ergattert und unsere sieben Sachen aufgebaut hatten, steckten wir unsere Köpfe in das kostenlose Programmheft. Die Night at the Opera mit dem Opernchor, dem sinfonischen Chor, dem Sinfonieorchester, fünf Solosängern und natürlich Generalmusikdirektor Marcus Bosch stand dieses Mal unter dem Motto Liebesfreud und Liebesleid. Es wurden Stücke von Wagner, Verdi, Mozart, Strauss und vielen mehr gespielt. Der Abschluss widmete sich dem Musical West Side Story, bevor dem stehend applaudierenden Publikum fünf Zugaben präsentiert wurden. Wie bereits die Jahre zuvor zeigte sich das Wetter von seiner besten Seite und so genossen wir bei Leckereien und guter musikalischer Unterhaltung den Sonnenuntergang …

Was wäre das Leben bloß ohne Musik…

Ein trostloser Ort! Ohne Musik kann und will ich nicht! Auf Partys ist die Musik meine Droge; wie oft bin ich schon gefragt worden: „Was hast du denn alles getrunken?“ Meistens nur ein Bierchen oder auch mal gar keinen Tropfen. Ich bin einfach so, ich brauche keinen Alkohol, um mich auf die Tanzfläche zu trauen und Spaß zu haben! Ich brauche nur gute Musik und meine Freunde! :-)Gestern wars nicht so wild, aber super toll: Wir waren auf einem Konzert von Sound’n’Soul, einem Aachener Gospelchor. Einer meiner engsten Freunde und seine Freundin singen da mit und deshalb waren wir schon öfter bei den Konzerten. Sound’n’Soul im Franz Gestern sollte es eigentlich anders werden: Kathy Kelly tourt gerade durch Deutschland und singt in jeder Stadt, in der sie Halt macht, mit einem Chor. Daraus wurde nichts, was nicht wirklich schlimm war! Kathy, falls du das liest (*hust*): Sound’n’Soul gibt immer alles, egal wie voll das Haus ist! In diesem Fall war das Haus das Franz in Aachen und diesmal haben wir für das Konzert Eintritt bezahlt. Dadurch, …