Alle Artikel mit dem Schlagwort: Mosel

Mit dem Bulli an der Mosel: Zusammenfassung

Hallo ihr Lieben, da das ja ganz schön viele Informationen zu unserem Moselurlaub waren, habe ich beschlossen, einen Zusammenfassungspost zu veröffentlichen. Hier findet ihr noch einmal die besuchten Orte in Kurzfassung: Link zum Post, Foto, Stationen. Koblenz Deutsches Eck und Kaiser-Wilhelm-Denkmal Festung Ehrenbreitstein Brauhaus Jesuitenplatz und Schängelbrunnen Kurfürstliches Schloss Vier Türme in der Marktstraße Florinsmarkt Burg Eltz Cochem Historische Senfmühle Kaiser-Wilhelm-Tunnel Kapuzinerkloster Reichsburg mit Falknerei Marktplatz mit St.Martin Kirche Restaurant Castello Alte Gutsschänke Traben-Trarbach Bellevue Trabener Rathaus Lorettahaus Alter Bahnhof Moselbrücke mit Brückentor Ruine Grevenburg Stadtturm Wehlen Bernkastel-Kues Forum Alter Bahnhof Weinkulturelles Zentrum St. Michael und St. Sebastian Marktplatz Spitzhäuschen Burg Landshut Historischer Bonbonmacher Wasserfall Restaurant Taj Mahal Straußwirtschaft Erben Karl Dillinger Mehring  (Römervilla und Fünfseenblick) Trier Zollkran und Alter Kran Karl-Marx-Haus Viemarkt mit Römerthermen Hauptmarkt Judenpforte und Judengasse Porta Nigra Dom St. Peter und Liebfrauenkirche Konstantinbasilika und Kurfürstliches Palais Kaiserthermen Restaurant Zum Domstein Cumvino Luxemburg Bockfelsen mit Schlossbrücke Plateau du St. Esprit Konstitutionsplatz

Mit dem Bulli an der Mosel: Luxemburg

Hallo ihr Lieben, jaja, ich weiß: Luxemburg liegt gar nicht an der Mosel. Doch bevor es von unserem Moselurlaub wieder nach Hause gehen sollte, haben wir noch einen Abstecher nach Luxemburg gemacht. Ich hatte vorher von vielen gehöt, dass es eine ganz tolle Stadt sei, die man sich nicht entgehen lassen sollte. Und das kann ich auf jeden Fall bestätigen. Luxemburg ist eine sehr schöne Stadt mit vielen alten Bauten und netten kleinen Geschäften. Da wir an einem Samstag in Luxemburg waren, herrschte natürlich der normale Wochenend-Trubel, doch nach Hauptstadt fühlte es sich nicht an. Sie hat ja auch nicht einmal 100.000 Einwohner und würde in Deutschland demnach nicht als Großstadt zählen. Finde ich ja sehr sympatisch. Ebenfalls als sehr sympatisch und auch ein wenig merkwürdig habe ich das Sprachengemisch empfunden. Die Dame in der Touristinfo hörte ich zu einem anderen deutschen Touristen sagen: „Wir sind hier in Luxemburg, wir sprechen alle Sprachen.“ Und tatsächlich scheint dort jeder zumindest Französisch, Niederländisch, Deutsch und Englisch zu sprechen. Sogar die Beschilderungen sind häufig zweisprachig und als erstes …

Mit dem Bulli an der Mosel: Trier

Hallo ihr Lieben, seit wir Koblenz verlassen hatten, führte uns unser Weg an der Mosel entlang durch viele schöne, malerische Örtchen. Unser letztes Ziel an der Mosel war dann wieder eine Stadt und zwar Trier. Ich war schon sehr gespannt, denn wie in Aachen lebten die Römer in Trier und haben so manches hinterlassen, was sehenswert sein könnte. Doch erst einmal steckten wir auf dem Weg zum Campingplatz im stockenden Verkehr. Schuld war eine Ampel… Auch als wir zu Fuß unterwegs waren, mussten wir doch immer wieder feststellen, dass Trier irgendwie Probleme mit dem Autoverkehr zu haben schien. Dabei leben hier gerade mal 105.000 Einwohner. Auf dem Campingplatz angekommen, nutzten wir erst einmal unseren Gasherd und stärkten uns für den Bummel durch Trier. Leider regnete es an diesem Tag immer mal wieder. Trotzdem traten wir kurze Zeit später den Weg an der Mosel Richtung Stadtkern an. Römerbrücke in Trier Der erste Weg führte uns zu den beiden Kränen Zollkran und Alter Kran. Anschließend schlenderten wir durch die Straßen bis zum Karl-Marx-Haus und dann über den …

Mit dem Bulli an der Mosel: Mehring

Hallo ihr Lieben, auch zwischen Bernkastel-Kues und Trier haben wir einen Zwischenstopp eingelegt. Grund war eigentlich, dass wir uns eine Moselschleife von oben ansehen wollten. Nach einem Blick in den Reiseführer stand fest, dass wir hierfür den Fünfseenblick über Mehring besuchen wollten. Auf dem Weg dorthin befindet sich mitten in einem Mehringer Wohngebiet außerdem eine Römervilla, die wir uns anschauen wollten.   Römervilla in Mehring Römervilla in Mehring Römervilla in Mehring Römervilla in Mehring Römervilla in Mehring Nachdem wir durch die Villa geschlendert waren, fragten wir nach dem Weg zum Aussichtspunkt. Eine nette Anwohnerin erklärte uns, wir müssten einfach nur immer die Hauptstraße hoch, bis zum Waldparkplatz. Dort sei der Fünfseenblick ausgeschildert. Also quälten wir unseren Bulli die Serpentinen durch den Wald hinauf. Als wir uns schon wunderten, wann denn endlich der Parkplatz kommen würde, entdeckten wir mitten in einer Haarnadelkurve ein entsprechendes Hinweisschild. Noch eine letzte Anstrengung auf Seiten des Autos und schon ging es zu Fuß für uns weiter. Allerdings auch nur etwa zehn Minuten. Wer gerne richtig wandern möchte, sollte also direkt …

Mit dem Bulli an der Mosel: Bernkastel-Kues

Hallo ihr Lieben, von Wehlen ging es wenige Kilometer weiter nach Bernkastel-Kues. Der Campingplatz dort ist besonders schön gelegen und zwar auf einer Halbinsel zwischen Mosel und Hafen. Allgemein hat mir dieser Ort von den kleinen Orten an der Mosel am besten gefallen. Natürlich hat dazu das tolle Wetter beigetragen, aber hier gab es auch besonders viele alte Häuser und enge Gassen. Das sonnige Wetter und der Feiertag lockten nicht nur uns in den Ort; die Straßen, Gassen und Plätze waren sehr belebt. Auf Kueser Seite ging es vorbei am Forum Alter Bahnhof und dem Weinkulturellen Zentrum. Anschließend führte uns unser Weg über die Brücke nach Bernkastel.   Blick nach Bernkastel Forum Alter Bahnhof in Kues Blick von der Brücke auf Bernkastel Sonnenuhr auf der Brücke bei Bernkastel-Kues Wir spazierten an der Kirche St. Michael und St. Sebastian vorbei, durch enge Gassen, über den Alten Schulhof zum Marktplatz. Hier befinden sich das Rathaus, der St. Michaelsbrunnen sowie Stöcks Apotheke. Später haben wir uns dann noch in der Sonne auf die Stufen des Brunnen gesetzt, den …