29 Suchergebnisse für: Wien

Endlich wieder in Wien! – Liebgewonnenes wiedersehen

Spätestens wenn der markante Tower von Schwechat unter mir auftaucht macht mein Herz vor Freude einen riesigen Hüpfer. Denn genau dann steht die Landung in meiner absoluten Lieblingsstadt Wien kurz bevor. In den letzten Tagen durfte ich nicht nur zum fünften Mal all die schönen und liebgewonnenen Orte sehen sondern mich auch ein kleines bisschen wie eine Einheimische fühlen. Das lag nicht nur an meiner Aufgabe, einer lieben Freundin die Stadt zu zeigen, denn zu dem „mitten-drin-statt-nur-dabei-Gefühl“ hat auch unsere hübsche Altbauwohnung im siebten Bezirk beigetragen.

Wien – Meine grosse Stadtliebe

Kennt ihr das auch? Ihr fühlt euch sofort wohl in einer Stadt, saugt sie förmlich in euch auf und wollt sie nie wieder loslassen? Wenn ihr nach dem Besuch im Flieger auf der Startbahn steht, fangt ihr bereits an, diese Stadt zu vermissen? Mindestens einmal im Jahr bekommt ihr das Gefühl, unbedingt mal wieder in diese Stadt reisen zu müssen? Wenn ihr irgendwo ihren Namen lest oder Fotos seht, müsst ihr automatisch seufzen? Wenn euch das alles bekannt vorkommt, dann habt ihr sicherlich eure große Stadtliebe gefunden. So wie ich – Wien & Jessi…  

Ein schöner Tag in Wien

Hallo ihr Lieben, bevor wir am Sonntag die österreichische Hauptstadt wieder verlassen mussten, widmeten wir uns einem von mir erstellten Programm. Doch erst einmal hieß es ausschlafen, schließlich waren wir im Urlaub und am Wochenende kann man im Meininger Hotel bis 11:00 frühstücken. Ausgeschlafen, gestärkt und dick eingepackt ging es dann erst einmal mit der Bahn nach Schönbrunn. Seit ich das erste Mal dort gewesen bin und beobachtet habe, wie jemand die Eichhörnchen fütterte, gehört dieser Punkt immer auf meine In-Wien-machen-Liste. Also kaufte ich in Deutschland eine Packung Haselnüsse. Da ich keine normalen gefunden habe, bekamen die putzigen Parkbewohner ganz dekadent bereits geschälte Nüsse von mir. Das erste Tier ließ ein bisschen auf sich warten, doch dann nahm es dankend ein paar Leckereien direkt aus meiner Hand an, vergrub ein paar und fraß die restlichen genüsslich und in aller Ruhe nur ein paar Schritte von mir entfernt. Auf unserem Streifzug durch den Schlosspark begegneten wir einigen weiteren Eichhörnchen, die unser angebotenes Futter gerne annahmen. Nach einem Marsch rauf zur Gloriette und einem Blick über Wien …

Mein Wien und ich

Hallo ihr Lieben, am WE gab es ein großes und lang ersehntes Wiedersehen mit meiner Lieblingsstadt: Wien! :-) Es ist so schön, wie vertraut mir so vieles schon ist und wie wohl ich mich von der ersten Minute an dort fühle. Selbst der Blick auf das U-Bahn Netz lässt mich das Meiste wiedererkennen und beim Anblick der vielen Sehenswürdigkeiten leuchten meine Augen. Das muss Liebe sein! :-) Aber fangen wir vorne an:  5:45 aufstehen 6:25 ab zum Bahnhof 6:50 Zug nach Köln 8:00 S-Bahn zum Flughafen 8:30 einchecken Und dann erstmal Frühstück! Chai Tea Latte und Kirsch Fresh Cup Haribo-Shop am Flughafen Diesmal bin ich mit Austrian geflogen und zwar mit einer Fokker 100. Das ist eher ein kleines Flugzeug. Auf dem Hinflug hatte ich doppeltes Glück: Ich saß schön am Notausgang und der Sitz neben mir war frei. So mag ich das. Fast den gesamten Flug über steckte ich meine Nase in mein derzeitiges Buch und legte es eigentlich nur für den „salzigen oder süßen Snack“ und das „kalte Getränk, Kaffe oder Tee“ zur …

Ich habe mich von Dresden um den Finger wickeln lassen

Während mein Mann unseren Mietwagen abholt, sitze ich in der Hotel-Lobby und starre durch die großen Fenster nach draußen in den Regen. Auch wenn ich mich auf unser nächstes Reiseziel Görlitz freue, fällt mir der Abschied von Dresden schwer. Hinter uns liegen zwei richtig tolle Tage in Sachsens wunderschöner Hauptstadt. Ich kann nicht sagen, woran genau es liegt – am traumhaften Wetter, an den kulinarischen Köstlichkeiten oder daran, endlich mal wieder zu reisen und für ein paar Tage unbeschwert durchs Leben zu laufen – aber ich habe mich in Dresden verliebt. Mein letzter Besuch liegt lange zurück; die Frauenkirche war damals noch eingerüstet. Es wurde also höchste Zeit und hat sich mehr als gelohnt. Dass es ausgerechnet kurz vor unserer Abfahrt zu regnen beginnt, macht den Abschied um einiges leichter. Ihr ahnt es: Ich kann euch einen Kurztrip nach Dresden definitiv empfehlen und zeige euch jetzt mal, warum.