28 Suchergebnisse für: Wien

Die vielen Gesichter von Baden bei Wien

Während ich den Erzählungen unserer Gästeführerin zuhöre, taucht plötzlich ein Gedanke in mir auf: Unserem Karl hätte es in Baden bei Wien sicher auch gefallen! Immerhin handelt es sich um eine Kaiserstadt mit Thermalquellen. Doch Baden war und ist nicht nur für Kaiser Franz I. und zahlreiche Kurgäste bedeutend. Auch der ein oder andere Komponist ist eng mit der österreichischen Kleinstadt verbunden. Sissi kam ebenfalls regelmäßig von Wien aus hierher – zu Fuß. Die Trendsetterin war damals eine der ersten, die einen Spaziergang durch den Wienerwald schätzte. Ganz im Gegensatz zu ihren Hofdamen, die alle Mühe hatten mit ihrer sportlichen Kaiserin Schritt zu halten.

Und Action! – Wandern und Mountainbiken in Baden bei Wien

Als wir uns um 10:00 Uhr an der Tourist Information mit unserem Wanderguide Günther treffen, flüchten wir sofort in den Schatten. Schon jetzt haben wir gefühlt die 30°C-Marke geknackt und Baden bei Wien wird zur Sauna. Der ein oder andere von uns fragt sich sicherlich gerade, ob es so schlau ist, ausgerechnet bei diesem Wetter wandern zu gehen statt sich faul ins Strandbad oder an die Schwechat zu legen. Ich hingegen muss an den Rest unserer Truppe denken, der sich bereits vor einer Stunde auf die Mountainbikes geschwungen hat und sich irgendwo im Wiener Wald abstrampelt. Jetzt beginnt auch für uns das Aktivprogramm. Wir werden dankenswerterweise noch alle mit Getränken versorgt und stiefeln dann am Thermalbad vorbei Richtung Wald.

„Gib schon her den Schmarrn!“ – Eine ganz besondere Show in Baden bei Wien

Kein Wunder, dass der österreichische Kaiser Franz I. jedes Jahr zur Sommerfrische nach Baden bei Wien kam. Schließlich kann man hier das Leben so richtig genießen – in unserem Fall sogar bei absolutem Kaiserwetter. Zwar kann das noch heute erhaltene Kaiserhaus in Größe und Prunk nicht annähernd mit Schloss Schönbrunn in Wien mithalten, doch hatte der Kaiser hier alles, was er brauchte. Dazu zählte auch eine Hofbackstube, in der aktuell Herwig Gasser „Süßes vom Feinsten“ zaubert. Als wir den Innenhof des Kaiserhauses von der Hitze ermattet betreten, stehen die Zutaten für den Kaiserschmarrn, dessen Herstellung uns Herwig Gasser gleich präsentieren wird, schon bereit. Gespannt warten wir auf den Start der Kaiserschmarrnshow.

{Jessi entdeckt} – Das süße Nichtstun in Baden bei Wien

Ich hätte mein Leben nicht geglaubt, dass ich so faul sein könnte, wie ich es hier bin.“ Dieses Zitat von Ludwig van Beethoven über Baden bei Wien begegnet mir an meinem Wochenende in eben jener österreichischen Kleinstadt nicht nur einmal. Gemeinsam mit acht weiteren Reisebloggerinnen und ihren Begleitungen tue ich es dem berühmten Komponisten gleich und genieße das süße Nichtstun. Baden macht es uns mit seinen vielen Leckereien und seiner entspannten Atmosphäre auch recht leicht, sich einfach mal treiben zu lassen und das Leben zu genießen.

Endlich wieder in Wien! – Neues entdecken

Auch wenn ich schon so oft in Wien war und mich dieses Mal wirklich fast heimisch fühle, gibt es doch noch so vieles zu entdecken. Da wäre natürlich zum einen der siebte Bezirk, der sich gleich hinter dem Museumsquartier Richtung Westen erstreckt und für ein paar Tage auch zu „meinem“ Stadtteil wird, schließlich befindet sich hier unsere Ferienwohnung. Aber auch an den Orten, an denen ich mich bereits das ein oder andere Mal aufgehalten habe, warten Überraschungen auf mich. Das können Details an alten Häusern sein, ebenso wie ganz neue Gebäude, die es bei meinem letzten Besuch noch nicht gab. Und auch die zahlreichen Sehenswürdigkeiten sind mir durchaus nicht alle bis in den letzten Winkel bekannt.