Monate: November 2014

Das Ånedin Hostel in Stockholm entführt uns in eine längst vergangene Zeit

Stockholm liegt auf 14 Inseln und ist demnach eine von viel Wasser umgebene Stadt. Da liegt es nahe, dass Schiffe allgegenwärtig sind. Nach unserem Tagesausflug auf die Schäreninsel Grinda verbringen wir eine Nacht auf einem der zahlreichen Schiffe, die nach ihrer Kreuzfahrtkarriere nun als Hotel oder Hostel in Stockholm ihren Lebensabend genießen. Die Auswahl an solchen schwimmenden Unterkünften ist groß. Wir haben uns – aufgrund seiner sehr zentralen Lage in Gamla Stan – für das Ånedin Hostel entschieden und sind Nachbarn eines ausgedienten Segelschiffes, das ebenfalls ein Hostel ist.

Das Radisson Blu Bremen – Ein Hotel mit Stil und Wohlfühlcharakter

Ich bin ein wenig verwirrt, als ich mir von Google den Weg vom Bremer Hauptbahnhof zum Radisson Blu berechnen lasse und nicht zu der auf der Hotelhomepage angegebenen Adresse geschickt werde. Statt der bekannten Bremer Böttcherstraße sollen wir eine Parallelstraße ansteuern. Wir entscheiden, ein Stück mit der Straßenbahn zu fahren und dann die letzten Meter zu Fuß zurück zu legen. Schließlich werden wir noch genug Bewegung in der Kälte bekommen. Als wir in die Wachtstraße einbiegen, wehen uns schon die typisch blauen Fahnen der exklusiven Hotelkette entgegen. Die Fußmatte begrüßt uns mit einem nordischen „Moin!“. Ein Schritt in die Drehtür und schon kann unser Wochenende in Bremen starten.

Reisen, rumkommen, relaxen – Ein entspannter Tag auf Grinda

„Ah, hier müssen wir abbiegen!“ Als wir das erste Mal hier entlang gelaufen sind, müssen wir das Schild, das den Beginn des ca. 3 km langen Wanderweges durch Grindas Wälder markiert, übersehen haben. Doch dieses Mal sind wir aufmerksamer und biegen nach rechts auf den schmalen Trampelpfad ab. Auf den ersten Metern machen wir einer kleinen Touristengruppe Platz, die uns entgegen kommt. Wenige Augenblicke später verhallen ihre Stimmen hinter uns. Und dann gibt es nur noch uns zwei und die Natur. Gedankenverloren folgen wir dem Waldweg, lauschen dem Rauschen der bunten Blätter, lesen Informationstafeln und genießen den schwedischen Herbst um uns herum.