Monate: August 2013

Der Prinzipalmarkt von Münster – Lebensfreude pur

Genauso muss sich das Leben anfühlen! Dieser Gedanke windet sich unaufhörlich durch meinen Kopf und verschafft sich den nötigen Platz, bis er der einzige ist, den ich in diesem Moment habe. Hier auf dem Prinzipalmarkt in Münster. Inmitten der vielen Münsteraner und Touristen, die zu Fuß oder per Fahrrad um mich herumwuseln und an mir vorbei huschen. Mit der Sonnenbrille auf der Nase und der Kamera vor der Brust könnte ich dem bunten Treiben stundenlang zusehen.  

Wie mir ein Panda den Blick auf das Münsteraner Schloss verwehrte

Ich liebe Schlösser und ganz besonders schön finde ich es, auf langen, prächtigen Alleen zu wandeln und das Gebäude in seiner vollen Pracht fotografieren zu können. Auch in Münster führt eine solche Straße direkt auf das in Dunkelrot gehaltene Fürstbischöfliche Schloss zu. Doch als ich dem Prachtbau gegenüberstehe, wird mir der Blick darauf verwehrt. Stattdessen schaue ich auf eine Bühne, auf der gerade Licht- und Soundchecks stattfinden. Zwischen den Drängelgittern sitzen bereits ein paar Teenie-Mädels in der prallen Sonne, obwohl es gerade mal früher Nachmittag ist. Eine neugierige Passantin spricht eines der Mädels an und wir erfahren, das der Typ mit der Pandamaske in der Stadt ist. Cro ist also dafür verantwortlich, dass mir der Blick auf die Vorderseite des Münsteraner Schlosses verwehrt wird…  

{Jessi entdeckt} – Dass der Kopf beim Tauchen stört

Ob ich das mit dem Druckausgleich hinbekomme? Kann ich trotz Kontaktlinsen meine Augen unter Wasser öffnen? Werde ich mich überwinden können, einfach zu atmen – unter Wasser? So sieht es kurz vor dem Schnuppertauchkurs in meinem Kopf aus. Ein wenig mulmig ist mir ja schon zu Mute. So wie fast jedes Mal, wenn ich kurz davor stehe, etwas vollkommen Neues auszuprobieren, mich auf ungewohntes Terrain zu begeben. Dieses Gefühl verschwindet zwar für einen kurzen Moment, als der sympathische Tauchlehrer mit uns die Theorie durchspricht, doch spätestens beim Anprobieren der Gerätschaften geht der Trubel in meinem Kopf wieder los. Dazu mischt sich ein ungutes Gefühl in der Magengegend.