Monate: September 2012

Noch schnell einen Snack kaufen…

Hallo ihr Lieben, die Hollandfans unter euch kennen sicher Albert Heijn. Seit kurzem gibt es auch in Aachen eine Filiale und zwar direkt am Bushof. Der kleine Laden ist dank seiner knalligen Farbgebung gar nicht zu übersehen. Auch ich habe den niederländischen Supermarkt inspiziert, da mich die viele Werbung in ganz Aachen neugierig gemacht hatte.  Der niederländische Shop bringt Farbe an den Bushof Aachen. Der Laden am Aachener Bushof ist nicht besonders groß, bietet aber eine breite Auswahl an Snacks und Getränken: Salate, ganze Mahlzeiten zum Erwärmen, Süßes, Müsli… Alles sehr ansprechend. Ich musste ein wenig an England denken, wo es in den kleinen Supermärkten auch abgepackte Mahlzeiten im Kühlregal gibt. Einer von vielen: Smoothie von Albert Heijn Ich habe mir einen Smoothie mitgenommen. Bei der großen Auswahl konnte ich mich erst gar nicht entscheiden, habe dann aber nach einem eher exotischen Mix gegriffen: Minze, Mango und Birne. 250ml kosten € 2,00. Der Saft ist sehr lecker und ich kann alle drei Bestandteile rausschmecken. Meinetwegen könnte der Minzgeschmack noch etwas intensiver sein.

Schlemmer-Abend

Hallo ihr Lieben, zum Abschied hatten mir meine lieben Kollegen vom Institut einen Gutschein für 2 Drei-Gänge-Menüs im Lua Pauline geschenkt. Nachdem wir es aufgrund der sehr guten Nachfrage endlich geschafft hatten, einen passenden Termin zu finden, machten wir uns am Sonntagabend auf den Weg ins Aachener Paulinenwäldchen. Das kleine Häuschen mit dem angrenzenden Wintergarten begeisterte mich sofort und auch der kleine, gemütliche Raum mit knapp vierzig Sitzplätzen gefiel mir. Von der unglaublich netten Bedienung wurden wir meist auf Englisch, ab und an auf Deutsch angesprochen.  Das Lua Pauline liegt außerhalb von Aachen im Paulinenwäldchen. Auf der Website konnte ich nachlesen, dass im Lua Pauline sehr viel Wert auf Ruhe und Genuss gelegt wird. Ich finde das Konzept einfach klasse, denn für mich ist Essen nicht einfach nur eine lästige Pflicht, sondern etwas schönes. Das Team nennt es „ehrliche Küche“: Es werden ausschließlich rein biologisch erzeugte Produkte von regionalen Lieferanten verwendet, die kleine aber feine Speisekarte ist dem jahreszeitlichen Angebot angepasst. Das führt natürlich auch zu recht hohen Preisen. Aber ich sage euch: Jeder einzelne …

Besuch in der Landeshauptstadt

Hallo ihr Lieben, Steppjacken, Timberlands und Louis Vuitton Täschchen, wahlweise mit lebendem Inhalt – so hatte ich mir Düsseldorf vorgestellt. Und so wurde es mir auch am letzten Samstag präsentiert, als ich mit meinem Freund das erste Mal in unsere Landeshauptstadt gefahren bin. Vorher kannten wir nur den Bahnhof und den Flughafen. Direkt dem Bahnhof gegenüber gibt es eine Touristinfo, in der wir uns einen kostenlosen Stadtplan holten. Dann ging es immer geradeaus bis zur Kö. Bereits auf diesem kurzen Stückchen vom Bahnhof bis zur Königsallee begegneten mir viel zu viele Menschen vom Typ „neureich“. Auf der Kö wurde es natürlich noch schlimmer, war ja auch nicht anders zu erwarten. Interessant war der Bummel entlang der teuren Schaufenster trotzdem, zumal Geld und Geschmack sich häufig umgekehrt proportional verhalten. Am Ende der Kö sind wir dann links abgebogen und geradewegs auf den Rhein zugesteuert. Ich muss gestehen, dass das Rheinufer in Düsseldorf schon schöner ist als in Köln. Besonders der Blick auf den Fernsehturm hat es mir angetan. Zum Glück kam auch noch die Sonne raus …

Bunte Lichter, Musik und ein Feuerwerk

Hallo ihr Lieben, am Samstag war in unserem Aachener Stadtteil Burtscheid Lichterfest. Gemeinsam mit vielen weiteren Besuchern strömten wir nach Einbruch der Dunkelheit zu den Kurparkterrassen, wo bereits eine Band spielte und sich zahlreiche Menschen tummelten. Auf dem Weg kamen wir an den liebevoll aufgebauten Motiven aus bunten Lichtern vorbei. Ortsansässige Gruppen, insbesondere Schützenvereine, hatten Wappen und andere Motive aus bunten Bechern geformt, in denen Teelichte brannten. Auf dem Burtscheider Lichterfest Auf dem Burtscheider Lichterfest Auf dem Platz vor den Kurparkterrassen gönnte ich mir erst einmal eine Schokoerdbeere, bevor wir uns mit einem Bierchen vor die Bühne gesellten, auf der eine Aachener Band spielte. Diese wurde durch einen Büttenredner abgelöst, der auf herrliche öcher Art Witze zum Besten gab. Danach sorgte dann eine weitere Aachener Band für Stimmung. Kurz vor dem Feuerwerk zog der Karnevalsprinz der kommenden Session samt Hofstaat ein, stellte seine Jungs einmal vor, „sang“ zwei Lieder (Playback) und wurde mit einem dreifach-donnernden Oche Alaaf wieder verabschiedet.  Auf dem Burtscheider Lichterfest Prinz Thomas II. und sein Hofstaat Höhepunkt des Abends war das Feuerwerk, …

Gospel meets Unplugged – Ankündigung

Hallo ihr Lieben, bereits im letzten Jahr habe ich das gemeinsame Konzert von Sound’n’Soul und Beets’n’Berries miterleben dürfen. Meine Begeisterung könnt ihr gerne noch einmal hier nachlesen. Auch dieses Jahr wird es wieder zwei Konzerte in der Aula des Gymnasiums in Hückelhoven geben und zwar am 08. und 09. Dezember. Nähere Infos und Tickets gibt es ab sofort hier. Ich lasse mir das Spektakel natürlich nicht entgehen und ihr solltet es auch nicht. Es lohnt sich!