Monate: April 2011

HAPPY BIRTHDAY

Am Donnerstag hatte mein Freund Geburtstag! :-) Da wir den Mittwochabend des Öfteren im Institut, einer privaten Studentenkneipe, verbringen, haben wir die Gelegenheit genutzt und ein wenig reingefeiert.  Zu Hause hatte ich einen Geburtstagstisch mit seinem Lieblingskuchen, Happy-Birthday-Kerzen, einer Girlande und dem Geschenk vorbereitet. So haben wir noch mitten in der Nacht Kuchen gefuttert. Als Geschenk gab es zwei Gutscheine von Aixdrive für eine Rundfahrt mit dem Segway. Bisher kann ich die Agentur leider nicht empfehlen. In meiner Mittagspause am Montag bin ich zu der angegebenen Adresse gefahren und als ich dort nichts vorgefunden hatte, habe ich am Telefon erfahren müssen, dass sie umgezogen waren und damit überfordert sind, die Adresse im Internet zu ändern… Hoffentlich wird die Tour ein Erfolg! Donnerstagabend sind wir dann noch lecker essen gegangen. Und zwar im Finders, einem indoor BBQ Restaurant. Im Preis inbegriffen sind ein Aperitif, Suppe, Baguette, Folienkartoffeln, Salatbuffet und Fleisch- und Gemüsebuffet. Dort bedient man sich fleißig, spießt seine Zutaten auf und grillt diese auf dem Lavasteingrill direkt auf dem Tisch.  Es war sehr lecker und …

Nightwash

Dieses Jahr hatten wir einem Kumpel Karten für Nightwash im Audimax geschenkt. Der harte Kern von uns ließ es sich natürlich nicht nehmen, mitzukommen.  Und so spazierten wir am Sonntag in den Hörsaal und warteten gespannt auf Knacki Deuser und seine Gäste. Dieser begrüßte uns kurz nach 19:00 zusammen mit seiner „Band“ Alex Flucht und einer geballten Ladung Witz. Bademeister Rudi Schaluppke kam als erster Gast auf die Bühne und brachte unsere Lachmuskeln mit seinen Anekdoten aus dem Alltag im Schwimmbad kräftig in Schwung. Comedy-Neuling Maxi aus Bayern begeisterte anschließend mit ganz viel Selbstironie. Danach trat Serhat Dogan auf die Bühne. Er erzählte von seiner Einreise nach Deutschland und zeigte uns (tanzend) die Unterschiede zwischen deutschen Weicheiern und türkischen Machos. Enttäuscht waren wir alle von Onkel Fisch! Nicht lustig! Da waren wir uns einig! Die Auftritte sind immer wieder von Knacki Deuser „unterbrochen“ worden, was bei mir (und den anderen?) teilweise zu Schnappatmung und Tränen geführt hat. Von links kam dann irgendwann der Hinweis „Atmen!“ :-) Nach einer kurzen Pause traten alle Comedians noch einmal …